nochweiter » Einträge verschlagwortet mit "Leipzig"

Die Welt, Leipzig und der Versuch gerechten Handelns

Die Welt, Leipzig und der Versuch gerechten Handelns

Globalisierung. Das wissen wir. Es ist Turbo-Kapitalismus. Das wissen wir auch. Beide haben nicht nur gute Seiten. Das mit der Ausbeutung zum Beispiel. Aber das wollen wir nicht wissen. Strategien zum Selbstschutz vor schlechtem Gewissen: Ignorieren, Akzeptieren oder Vortäuschen von Unwissen. Die Stadt Leipzig macht das anders. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein, Featured, Franziska Gaube, Geschichten

Weltweit und doch so nah

Weltweit und doch so nah

Schon lange vor Facebook hat Leipzig angefangen, an seinem sozialen Netzwerk zu arbeiten. Heute hat die Stadt 14 Freunde, pardon, Partnerstädte, auf der ganzen Welt. Herzliya in Israel ist die neueste. Nochweiter hat sechs Partnerstädte ausgesucht und zeigt, wer sich in Leipzig darum kümmert, die Freundschaft aufrecht zu erhalten. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: 24. Ausgabe, 24.09.2010

Leipzig-Herzliya e.V.

Leipzig-Herzliya e.V.

Noch ganz frisch ist die Städtepartnerschaft mit Herzliya in Israel. Am Sonntag, 18. September 2011, unterzeichnete Oberbürgermeister Burkhard Jung gemeinsam mit seiner israelischen Amtskollegin Yael German im Herzliya Ensemble Theater die Städtepartnerschaftserklärung. Offizielle gepflegt wird die Städtefreundschaft vom Leipzig-Herzliya e.V.. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Partnerstädte

Leipzig-Houston e.V.

Der Freundeskreis Leipzig-Houston kennt alle Gründe, warum man Texas mögen sollte – auch wenn George W. Bush aus derselben Gegend kommt. Seit 1993 setzt sich der Kreis dafür ein, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Leipzig und Houston zu stärken. Besonderer Fokus liegt auf der nächsten Generation: Jedes Jahr gibt es Schüleraustausche und -wettbewerbe. Mehr Infos unter www.leipzig-houston.de. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Partnerstädte

Leipzig-Travnik e.V.

Leipzig-Travnik e.V.

Erst seit 2003 sind Leipzig und Travnik offiziell Partnerstädte, aber schon jetzt ist die Bilanz beeindruckend: Bosnische Schülerinnen machten Praktika in Leipzig, eine Beilage über Leipzig erschien in einer bosnischen Zeitung und das Highlight schlechthin, der Leipziger Platz in Travnik, wurde vor zwei Jahren eingeweiht. Wo Travnik überhaupt liegt? Unten schauen oder nachlesen: www.leipzig-travnik.org … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Partnerstädte

Kraków

Kraków

Gut, dass Leipzig als „Klein Paris“ bekannt ist, sonst könnte es mit der unbestrittenen Schönheit Krakaus wohl kaum mithalten. Schon seit 1973 sind die beiden Städte Partner, nach einigen Unstimmigkeiten nach der deutschen Wiedervereinigung schwor man sich 1995 noch einmal die Treue. Seitdem kümmert sich vor allem das Polnische Institut in Leipzig liebevoll um kulturellen Austausch und alle anderen Aspekte der deutsch-polnischen Freundschaft. www.leipzig.polnischekultur.de … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Partnerstädte

Nanjing

Nanjing

Wer 1988 den Antrag machte, ist nicht mehr nachvollziehbar. Klar ist, dass Leipzig und Nanjing seitdem eine Beziehung führen, die auch die deutsche Wiedervereinigung nicht trennen konnte. Nanjing liegt übrigens – zumindest in chinesischen Ausmaßen – kurz vor Shanghai (300 Kilometer). Mit den Leipzigern will man sich vor allem über den „Übergang von der sozialistischen zur demokratischen Gesellschaftsordnung“ austauschen. Mehr dazu beim Deutsch-Chinesischen Zentrum Leipzig: www.dczl.de … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Partnerstädte

Addis Abeba

Addis Abeba

Locker flockig joggte Haile Gebrselassie einst beim Marathon durch Leipzig. Natürlich gewann er. Hat er in seiner Heimat Äthopien gelernt. Damit die Leipziger genauso gut werden wie der Meisterläufer, gibt es seit 2004 die Städtepartnerschaft zwischen Addis Abeba und Leipzig. Wer seinen Sportsgeist ausprobieren will, kann mit dem Partnerschaftsverein im November 2011 zum Beispiel zum Great Ethiopian Run reisen. Nicht so Sportliche trinken stattdessen den „Leipziger“, einen Kaffee aus Äthiopien. Mehr unter www.leipzig-addis-abeba.de … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Partnerstädte

Zelt, Couchsurfen oder… Hostel!

Zelt, Couchsurfen oder… Hostel!

Ihr habt es euch vielleicht schon gedacht, aber Großpösna ist nicht so groß, wie es sich anhört. Wenn dort ein Festival stattfindet wie das Highfield, kann es mit Unterkünften schon mal knapp werden. Will ja nicht jeder im Zelt schlafen. Deshalb hier und heute: unsere Sammlung der Leipziger Hostelszene. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein

Hostelbar

Hostelbar

Unten Bar und oben Hostel, das ist die Hostelbar im Center am Bayrischen Platz. Die Einrichtung ist schlicht und funktional, aber modern und schick. Die Zimmerpreise gehören nicht zu den billigsten (Einzelzimmer: 35 Euro; Doppelzimmer: 50 Euro; Dreibettzimmer: 70 Euro; Vierbettzimmer: 90 Euro), dafür ist jedoch reichlich Komfort inklusive: … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Hostels

Central Globetrotter

Es gibt dieses riesige Hostel direkt am Bahnhof. Dieses wuchtige Gebäude, war mal das Reichspostgebäude. Diesem Gebäude dreht ihr den Rücken zu und geht in die andere Richtung, auf die andere Seite des Hauptbahnhofs. Noch ein Stückchen nach Norden, dann lest ihr irgendwo “Central Globetrotter”. Glückwunsch, Unterkunft gefunden. Und: Ökologische Naturfarben gefunden. Die sind nämlich an den Wänden aller Zimmer im Globetrotter… … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Hostels

A&O Hostel

Wichtig beim A&O Hostel ist das “s”. Das “s” unterscheidet das Hostel vom Hotel. Heißt: Das “s” steht für ein oder zwei Scheinchen im Geldbeutel. Sonst ist das A und O des professionellen Hostel-Daseins natürlich vorhanden, und auch noch der ein oder andere Buchstabe wie Z für zentral, H für Haustiere erlaubt und B für billig oder Billigflieger. Nach diesem Prinzip funktioniert nämlich die Preisberechnung. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Hostels

Sleepy Lion

Wie war das nochmal mit dem schlafenden Löwen, den man nie wecken sollte? Nein, heißt jetzt nicht, dass man im “Sleepy Lion” besonders leise sein muss. Schon gar nicht, seit das Hostel aus der Gottschedstraße ausgezogen ist und jetzt in seinem neuen Heim ein paar mehr Betten, mehr Menschen und damit mehr Lärm zu bieten hat. Gleich um die Ecke schlafen jetzt aber auch die Löwen im Zoo, also pssscht! … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Hostels

Absteige

In der Absteige ist der Name nicht Programm – das lässt sich zumindest aus diversen Bewertungen im Internet lesen. Die Zimmer seien sauber und das Personal sehr nett. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Hostels

Das große Merbitz-Quiz. Zum Miträtseln.

Das große Merbitz-Quiz. Zum Miträtseln.

Entfachte Landespolizeichef Bernd Merbitz die mittlerweile heißgelaufene Diskussion um die Leipziger Drogenpolitik nur als Schachzug seines möglichen OBM-Wahlkampfs 2013? … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dirk Stascheit, Gemein(t)

Stannebeinplatz

Stannebeinplatz

Einer der schönsten Orte, gerade weil er es nicht offensichtlich ist. Das Schöne an dieser Brücke ist nicht die Brücke selbst, sondern der Ausblick. Selten darf der Blick in Leipzig soweit in die Ferne schweifen wie hier über den Bahngleisen. Die Brücke lädt dazu ein, zu verweilen und zu träumen. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Brücken

Ernst-Mey-Straße

Ernst-Mey-Straße

Ein herrlicher Blick auf die Weiße Elster, Stahlgerüst, historische Lampen, ringsherum alte Fabrikgebäude mit Klinker-Fassaden. Fehlen nur noch vorbeiknatternde Motorkutschen, flanierende Damen mit langen Kleidern, extravaganten Hüten und Sonnenschirmen, begleitet von Ehemännern mit Bart und Zwicker – die Zeitreise wäre perfekt. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Brücken

Johannapark

Johannapark

Einmal hoch, einmal runter und das Ganze nochmal von vorn. Eier sollte man nicht im Fahrradkorb haben, wenn man über die beiden kleinen Brücken im Johannapark fährt, Sekt auch nicht. Was sich der Leipziger Bankier Wilhelm Seyfferth wohl gedacht hat, als er den Park für seine älteste Tochter Johanna anlegen ließ? Zwei Brücken, weil die Johanna zwischen zwei Männern stand? Den einen liebte sie, den anderen musste sie heiraten. Na, wir wollen dem Seyfferth mal … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Brücken

Dienstag, 17. Mai

Ein 17. Mai ist in Deutschland meistens ziemlich langweilig. Durchschnittstemperatur um die 15 bis 20 Grad, eventuell Sonnenschein, paar Regentropfen, vielleicht irgendwo eine Hochzeit. In Norwegen dagegen, ist am 17. Mai Party angesagt. Die Norweger machen einen drauf und feiern sich selbst. Der 17. Mai ist nämlich der norwegische Nationalfeiertag, und zwar weil die Norweger an diesem Tag im Jahr 1814 ihre erste demokratische Verfassung verabschiedeten. In Leipzig ist das ein guter Anlass für einen Besuch bei der Verbundnetz Gas AG (VNG). Nicht nur aufgrund der Energie-Beziehungen zu Norwegen, sondern auch weil dort Honorargeneralkonsul Klaus-Ewald Holst sein Büro hat. Als musikalische Alternative schlagen wir einen Abstecher zur Edvard-Grieg-Begegnungsstätte vor und dann gibt es noch die kalorienreiche Option: norwegische Waffeln backen und schlemmen. “Hurra for 17. mai!” … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Update

Mo, 16. Mai

“Hiermit bestätigen wir, dass wir uns zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland bekennen und eine den Zielen des Grundgesetzes förderliche Arbeit gewährleisten. [...]” Die Extremismusklausel. Eine Phrase, die unterschrieben werden muss, damit Vereine ihre Förderung erhalten. Zwei Vereine in Leipzig, die “VILLA e.V.” und der “Verein e.V.” widersetzen sich. Eine Presseschau: Tagesschau Online/Arbeitsgemeinschaft freier Träger der Jugendhilfe Leipzig – Ein Überblick über die Klausel. Wer, Was, Wann, Wie, Wo, Warum…? Aktionsbündnis Leipzig nimmt Platz – gibt zum Contra ein Warum. L-IZ / LVZ – Ein ausführlicher Überblick über die Leipziger Situation Was sagt dazu die…? SPD Jungen Union … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Franziska Gaube, Update