nochweiter » Einträge verschlagwortet mit "Dirnenlieder"

Die Emanzipation begann im Puff

Auf der Bühne steht eine Frau, sie hat blonde, glatte Haare und leuchtend rote Lippen. Ihre Kurven sind üppig. Vollschlank würde die Modeindustrie sagen, normalgewichtig sagen Mediziner. Sie trägt ein schwarzes Korsett, Slip, Strapse, High Heels. Ihr Becken kreist zur Musik, das Korsett fällt. Mit schwingenden Hüften wandert sie die Bühne auf und ab, kokettiert. Sie stellt ihr Bein auf einen Stuhl und löst ihr Strumpfband, immer weniger trägt sie am Leib. Die Frauen im Publikum johlen. Männer sind nur wenige da. Lady Lou, die Dame auf der Bühne, als Stripperin zu bezeichnen, wäre eine Beleidigung. Die Bühne der Stripperinnen ist der Club; die Stange, um die sie tanzen, ist ihr Käfig. Sie spielen die Fantasie der Männer nach, für die Männer. Aber Lady Lou zelebriert den weiblichen Körper für die … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein