Tröndlinring

Ein Schuh hängt selten allein – und selbst zu zweit wird es wohl schnell langweilig. Wie gut, dass es einen zentralen Treffpunkt gibt, um gemeinsam die Aussicht zu genießen – sehen und sehen gesehen werden. Und wer das ganze fimlreif findet, kann sich hier gütlich tun.

Dirk interessiert sich hauptsächlich für Kriminalität, Wirtschaft, und auch Wirtschaftskriminalität, Infrastruktur und IT. Geboren und aufgewachsen in Schkeuditz, hat er sich quasi sein Leben lang mit Leipzig beschäftigt. Dirk studiert (noch) Journalistik und Psychologie.

Veröffentlicht unter: Schuhe · Etiketten: ,

Eine Antwort zu "Tröndlinring"

  1. Ute sagt:

    Hallo liebe Redaktion, ich finde es ganz toll, dass ich doch tatsächlich unter :” Schuhe an Laternen,Leipzig ” mit der gmx-Suche euren Artikel mit den Fotos fand.
    Das bestätigt meine Begeisterung: Es gibt doch nichts, was man im Netz nicht finden kann.
    Ich muss jedesmal schmunzeln, wenn ich am Tröndlingring vorbei fahre und bedaure, dass ich aus dem Alter raus bin, wo ich mich hinstellen und meine ausrangierten Schuhe dort hinauf werfen kann. Aber ich finde es lustig und freue mich, nun auch den Begriff “Shoefiti” gefunden zu haben.
    Dachte eigentlich, irgendeine Philisophie würde dahinter stecken, aber auch sinnfrei macht es Spaß, denn es lenkt mal vom Alltag ab.
    Mögen noch viele Schuhe ihren Weg in luftige Höhen finden!

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


Ein Pärchen kommt selten allein. Nochmal Schuhe an der Turnhalle des Evangelischen Schulzentrums (Bernhard-Göring-Straße). Dieses Mal: Modell Herrenschuh, eindeutig Second ...