Brühl

Brühl

Am Brühl. Natürlich nicht vor den schicken Kaffeeketten oder dem High-Class-Fastfood Restaurant. Da hinten, da wo früher die Blechbüchse stand. Zwischen Hainstraße und Bildermuseum. Keine schwarzen Löcher. Eher subtil. Alte Platten, die früher die Straße befestigten. Alte Bahngleise, auf den früher Straßenbahnen fuhren. Zwischendrin Witterungsschäden. Kein großes Schlagloch, nichts zum drum herum fahren – nein, es gibt kein Entrinnen.

Dirk interessiert sich hauptsächlich für Kriminalität, Wirtschaft, und auch Wirtschaftskriminalität, Infrastruktur und IT. Geboren und aufgewachsen in Schkeuditz, hat er sich quasi sein Leben lang mit Leipzig beschäftigt. Dirk studiert (noch) Journalistik und Psychologie.

Veröffentlicht unter: Löcher

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>