Internationale Gemeinschaft für Krishna Bewusstsein (ISKCON)

Senfgelbe, unkonventionelle Kleidung. Bis auf einem Zopf ist der Kopf kahl. Die Augen geschlossen. „Hare Krishna Hare Krishna…“ Schellen ringen, Trommeln wummern. „…Krishna Krishna Hare Hare…“ Befremdlich. Ein bisschen, so von außen. Geben wir ja zu. Was machen die da eigentlich? Warum laufen die so rum? Und wer zum Höllenhund ist eigentlich dieser Herr Krishna? Fragen, die den Rahmen komplett sprengen würden. Kurz: Diese Tradition ist schon sehr alt und kommt aus Indien. Ihr “Herr” ist Hare Krishna. Auch bekannt unter Jesus, Allah, Buddha, Jahwe… Sie leben nach den Veden, der Urschriften Indiens. Sie Essen kein Fleisch, nehmen keine Drogen (nicht einmal Kaffee) und leben ein spirituelles Leben, auch wenn viele von ihnen nebenher arbeiten oder studieren gehen. Wir versichern euch: Ihr werdet nicht gefressen. Ihr werdet nicht verhext. Ihr werdet nicht abhängig gemacht und auch nicht zum Suizid gezwungen. Diese netten senfgelben Menschen sind das Gegenteil von gefährlich. Alle zwei Wochen ist Sonntagsfest ab 14.00 Uhr, mit noch mehr Mantragesängen, vedischer Küche, Fragen stellen, Horizont erweitern, Räucherstäbchen schnuppern und ein bisschen dazu lernen. Sie lassen auch wieder gehen, versprochen.

www.krishna-ist-cool.de

Ist 1990 geboren, studiert Ethnologie und Zentralasienwissenschaften an der Uni Leipzig und wird entweder erfolgreiche Journalistin oder macht einen Keksladen auf.

Veröffentlicht unter: Glaubensgemeinschaften · Etiketten: , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>