Leipzig – Bachstadt, Wasserstadt, Messestadt. Und Stadt der Veränderung! Hierzustadte bewegt sich viel. Wir zeigen euch, welche Ort bald verschwinden, und was folgt.


Wiese am Rathaus

Die Hundewiese in der Nähe des Martin-Luther-Rings, auf Luftlinie mit dem Neuen Rathaus, muss ab Herbst diesen Jahres dem Neubau der katholischen Kirche St. Trinitatis weichen. 600 Gläubige sollen im Gotteshaus Platz finden. Hunde sind wohl zukünftig gezwungen, sich im Namen Gottes einen anderen Ort zur Erledigung ihrer Geschäfte auszuwählen und alternative Grünflächen zum Austoben zu benutzen. … noch weiter lesen »



Petersbogen

Die Baugrube am Burgplatz ist ein ewiges Loch im Herzen Leipzigs, eine klaffende Wunde im Zentrum der Stadt, die sich seit Jahren nicht schließen will. Seit 1999 dauern die Bauarbeiten an. Zeitweise galt die Baustelle am Petersbogen als die Größte im gesamten Stadtgebiet. Als das langwierigste Bauprojekt allemal – bleibt zu hoffen, dass sich die Lücke bald schließt. Petersbogen, 04109 Leipzig ; petersbogen-leipzig.de … noch weiter lesen »



Hauptpost

Zwischen 1961 und 1964 erbaut, steht die „Alte Post“ am Augustusplatz unter Denkmalschutz. Verwaltet wird das Gebäude von der Alta Fides AG. Die Planungen, was mit dem wuchtigen Komplex geschehen soll, reichen weit: Ein Vier-Sterne-Hotel mit 240 Betten und ein Kongresszentrum im Hof sind bestimmende Visionen. Eine Grundsanierung wird dazu wohl unumgänglich sein. Augustusplatz 1-4, 04109 Leipzig ; www.altehauptpost.de … noch weiter lesen »



Die Kassette

In der Demmeringstraße 23 wird im Mai das Zeitalter der Kassette endgültig zu Grabe gestragen. Die Kassette, ein Treffpunkt zum Tauschen von Mixtapes und Trinken diverser Tropfen, schließt nach zwei Jahren. Eine der Veränderungen in Leipzig, um die‘s einem Leid tut. Schuld trägt wohl die Staffelmiete. Demmeringstraße 23, 04177 Leipzig ; diekassetteleipzig.de … noch weiter lesen »



Kulturbundhaus

Nun verlassen auch die Letzten das sinkende Schiff. Mit dem Auszug der traditionsreichen Musikbar Tonellis schließen sich die Pforten des Kulturbundhauses in der Elsterstraße 35 endgültig. Beinahe zwei Jahre nach dem finanziellen Rückzug des Trägervereins Kulturbund e.V. Berlin und dem Beschluss der Schließung ist Sense. In dem Gebäude sollen neue Wohnungen entstehen. Dem betagten Anbau droht der Abriss. Elsterstraße 35, 04109 Leipzig ; www.kulturbundhaus-leipzig.de … noch weiter lesen »



Blechbüchse

Es kommt nicht oft vor, dass sich ein Wahrzeichen der Stadt stückweise den Einwohnern entblättert. Die Blechbüchse schlüpft in den heutigen Tagen aus ihrem metallen Außenkleid und lässt ihre Hülle aus Aluminiumplatten fallen. Darunter trägt sie Sandstein. Jedoch muss sie nicht für immer in Nacktheit verharren. Nach der Sanierung werden die Platten wieder angebracht. Fortan soll das Gebäude als Parkhaus für die geplanten „Höfe am Brühl“ dienen. Brühl 64, 04109 Leipzig … noch weiter lesen »