nochweiter » Helena Tsiflidis

Soziales Leipzig: Die Mutter für den Tag

Das Leben als Kleinkind muss ziemlich idyllisch sein. Das Leben der Eltern weniger, vor allem dann, wenn Krippen- und Kindergartenplätze knapp werden. Eine mögliche Alternative ist eine Tagesmutter. Ein Besuch bei Ute Züchner und ihren Zwergen gibt Aufschluss. … noch weiter lesen »



Soziales Leipzig: Lernen in m²

Drogen, Schwierigkeiten mit den Eltern oder die falsche Clique. Die Jugendlichen in der Leipziger „Krähenhütte“ haben zwar unterschiedliche Probleme, aber das gleiche Ziel: Wohnen. … noch weiter lesen »



Soziales Leipzig: Leben auf der Kippe

Peter Küchler konnte sich immer gerade so über Wasser halten. Ein Tiefschlag reichte jedoch aus, um sich auf der Kehrseite der Gesellschaft wieder zu finden. Ohne Hilfe wäre er in der Obdachlosigkeit gelandet. Eine Geschichte aus Lößnig. Von Helena Tsiflidis „Als die Arbeit nicht mehr da war, war alles weg.“ Es ist kurz vor Weihnachten, vergangenes Jahr. Siebzehn Jahre hat Peter Küchler für ein deutsches Versandhaus gearbeitet. Doch als das Unternehmen sich auflöst, muss auch er gehen. … noch weiter lesen »



Streicheln erlaubt, Verantwortung gefordert

Wenn Menschen leichtfertig mit Tieren umgehen, landen Bello & Co. oft auf der Straße. Dann sind engagierte Retter gefragt. Die Herangehensweisen der Tierschützer sind jedoch verschieden. Ein Leipziger Beispiel. … noch weiter lesen »