nochweiter » 21. Ausgabe, 13.08.2010

Rattengefahr im Multi-Kulti-Land

Volkmarsdorf – jetzt mal ehrlich: Nicht wirklich ein Stadtteil mit großem Sex-Appeal. Nichtsdestotrotz hat sich unsere Autorin auf einen Stadtteilbummel gewagt. Und dabei eine kuriose Mischung entdeckt. … noch weiter lesen »



Die Säulen der Gemeinschaft

In dieser Woche begann Ramadan, der islamische Fastenmonat. Ein Anlass, um zwei muslimische Paare vorzustellen, die mit Nahrung und Sprache wichtige Infrastruktur liefern, nicht nur für die muslimische Community: die Miladis und die Sabers. … noch weiter lesen »



„Durch Zeitzonen und Schichten wandern“

Ein Trupp um den Medienmacher Cesare Stercken, 31,will ab September „3Viertel“ herausgeben. Kostenlos. Monatlich. Der Name ist Programm: Das Blatt soll in den drei Vierteln Plagwitz, Schleußig und Lindenau erscheinen. Ob das gutgeht? Eine Diskussion mit Herausgeber Cesare Stercken und dem Schreiber Volly Tanner über journalistische Arbeit. … noch weiter lesen »



Stadtgespräch: Was wichtig war und wird

Von Johannes Kiehl und Dirk Stascheit Raus ins Reihenhaus Wenn Leipziger umziehen, präferieren sie die Peripherie: Grüne Neubausiedlung statt grauem Asphaltdschungel. Daran ändern auch attraktive Innenstadtquartiere und neue Wohnformen wie die „Stadthäuser“ wenig: Zu den Wanderungsgewinnern 2009 zählen vor allem die Neubaugebiete im Nordwesten (Wahren, Lindenthal) und im Südosten (Engelsdorf, Baalsdorf). Wanderungsverlierer bleiben Stadtviertel wie Altlindenau, Reudnitz oder Mockau. Das sind Ergebnisse des statistischen Quartalsberichts, den die Stadt Leipzig im Juli vorgelegt hat. Die städtischen Statisker fanden aber noch einen weiteren, gegensätzlichen Trend: Wer umzieht, bleibt meist seinem Kiez treu – nur knapp zwei Kilometer liegen im Durchschnitt zwischen alter und neuer Adresse. Graffitis werden schlichter 2009 wurden 1395 Graffitis in Leipzig ermittelt – rund ein Fünftel weniger als noch 2008 (1852). Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) sieht darin einen Beweis dafür, dass die Stadt … noch weiter lesen »