nochweiter » 17. Ausgabe, 18.06.2010

Mit Köpfchen durch die Decke

Und ab die Post! Mit spannenden Ideen starten in Leipzig immer wieder Jungunternehmer durch. Was manchem skurril erscheinen mag, hilft der Medizin von morgen oder ist ein Standbein bei der Markenbildung. Wir zeigen drei Beispiele. … noch weiter lesen »



Handfeuerwaffen & Medien

Was war das für ein Dienstagnachmittag. Ich hatte eigentlich zu tun, und blieb deshalb zu Hause, als meine Freundin mich anrief und vermeldete: In der Innenstadt ist eine Geiselnahme im Gange. Trotz meiner journalistischen Neugier hielt mich die Aussicht auf eine weiträumige Polizeiabsperrung ab, verbunden mit dem Selbsteingeständnis, dass ich – aus Knausrigkeit – meinen Presseausweis nicht verlängert hatte. Es hätte keinen Sinn ergeben, hinzurennen. … noch weiter lesen »



Tollkühne Kämpfer in rollenden Stühlen

In Leipzig wird der Traum des japanischen Karate-Meisters Asai Realität – hier kämpfen Rollstuhlfahrer mit Fußgängern Karate. Eine der Leipzigerinnen holte zweimal die Silbermedaille der Deutschen Meisterschaften. … noch weiter lesen »



Stadtgespräch: Was wichtig war und wird

Von Johannes Kiehl Wochenkarten, die zweite Der Rat der Stadt Leipzig folgt dem Antrag der FDP-Fraktion und fordert – wie schon 2005 – den Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) auf, neue Tages-, Wochen- und Monatskarten anzubieten, die ab Entwertung für den entsprechenden Zeitraum gültig sind – nicht, wie aktuell, bis 24 Uhr, Sonntag oder den 1. des Folgemonats. Gegenüber der weitgehend wirkungslosen Forderung von vor fünf Jahren legt die Stadt diesmal, dem Antrag entsprechend, noch einen Zahn zu: Tarifänderungen im Verbund müssen Stadt und städtische Verkehrsbetriebe grundsätzlich absegnen – zukünftig wollen sie das aber nur tun, wenn der MDV tatsächlich neue Zeittickets auflegt. Das aktuelle, von FDP und Stadtrat kritisierte Zeitkartenmodell soll bei der Gründung des MDV auf Wunsch der Leipziger Verkehrsbetriebe eingeführt worden sein. Da müsste es dem Verbund eigentlich leicht fallen, es … noch weiter lesen »