nochweiter » 12. Ausgabe, 09.04.2010

Äthiopier, Löwe und Co.

Sollte man im neuen Tierpark, den Leipzigs äthiopische Partnerstadt Addis Abeba gerade mit Unterstützung von Leipziger Zoomitarbeiter plant, Sachsen ausstellen? Eher nicht. Und doch machte Leipzigs Zoo-Gründer vor 100 Jahren ziemlich genau das mit Äthiopiern, finanzierte damit das erste Raubtiergehege. … noch weiter lesen »



Soziales Leipzig: Lernen in m²

Drogen, Schwierigkeiten mit den Eltern oder die falsche Clique. Die Jugendlichen in der Leipziger „Krähenhütte“ haben zwar unterschiedliche Probleme, aber das gleiche Ziel: Wohnen. … noch weiter lesen »



„Rücksicht erzwingen“

Fahrradstadt Leipzig? Pustekuchen. Gerade einmal 14,4 Prozent der Verkehrsteilnehmer treten hierzustadte in die Pedale. Zu wenig, findet auch Torsten Schönebaum. Der Fahrradfahrer aus Überzeugung kennt die Knackpunkte. Das Gespräch führten Dirk Stascheit und Jonathan Fasel Warum Critical Mass? In der großen Gruppe durch die Gegend fahren – das hat Vorteile. Man wird sichtbarer. … noch weiter lesen »



Satire: Verkehrskonzept „Leipzig 2020“

Nach dem ICE-Desaster: Ist für Leipzig der Zug abgefahren? Oder kann die Stadt noch einmal auf die Schiene aufspringen? Drei Politiker kämpfen dafür, dass Leipzig nicht auf dem Abstellgleis gegen den Prellbock rammt. … noch weiter lesen »