Zuckelnde Züge

Ich wusste schon immer, dass englische Züge schlecht sind, aber erst als ich eine Weile in Leipzig lebte, wurde mir klar, wie grauenhaft sie eigentlich sind. Was mich in Deutschland richtig ärgerte, war, dass sich die Leute so oft über ihre Züge beschweren. „Sie kommen immer zu spät und sind sehr teuer”, sagen sie. Das mag stimmen, aber immerhin steigt man am Ende der Zugfahrt nicht mit schmerzendem Hintern oder anderen ernsthaften Gesundheitsproblemen aus. Für einen Engländer sind deutsche Züge ein Beweis höchster Ingenieurskunst und Effizienz.

zug_by_Hartmut-Mester_pixelio

Foto: Hartmut Mester / pixelio.de

Kann sein, dass die Eisenbahn in England erfunden wurde, viel merkt man davon heute aber nicht mehr. Unsere Züge sind so unbequem wie Autos mit eckigen Reifen. Eigentlich ist es sogar so, dass in einem englischen Zug sitzen gleichbedeutend ist mit dem Sitzen auf einem Pferd – nur dass Pferde besser riechen. Unsere Züge ruckeln nicht nur auf und ab, sie schwanken auch hin und her, als ob sie von einer unsichtbaren Welle getroffen worden wären. Wahrhaftig, solltest du jemals in einem englischen Zug sitzen und ein Surfboard dabei haben – hol es raus und nutze die Zeit zum Üben. Eines meiner Lieblingshobbys in englischen Zügen ist es, den gesamten Zug entlangzulaufen und auszutesten, auf wie viele Leute ich wohl drauf falle. Ich glaube, mein Rekord liegt bisher bei 16. Vergleiche das jetzt mal mit einem durchschnittlichen deutschen Zug. Darin könntest du eine Gehirnoperation vornehmen, so ruhig ist er.

Was deutsche Züge außerdem so bequem macht, ist, dass sie Sitze haben. Sich im Zug hinzusetzen, ist doch normal, magst du jetzt denken. Aber nicht in England, nein. Unsere Züge haben Sitze, aber es sind zwangsläufig deutlich mehr Menschen als Sitzmöglichkeiten im Zug. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich meinen Hintern das letzte Mal woanders parken konnte als auf dem Fußboden, gewöhnlich dem Fußboden vor den Toiletten. Glücklicherweise haben einige Bahngesellschaften begonnen, die Toiletten komplett zu entfernen, um mehr Platz für Sitze zu schaffen. Großartige Idee für uns Bodenhocker. Zumindest solange bis wir auf einer langen Reise feststecken und jemand dringend pinkeln muss.  Es gibt nichts Schlimmeres als herumgeworfen zu werden wie ein Fußball und dabei pinkeln zu müssen.

Einmal war ich im Zug und wollte mich wirklich hinsetzen. Es standen unglaublich viele Menschen, dennoch war ein Sitz frei, und ich konnte nicht erkennen, warum.

Nachdem ich mich hingesetzt hatte, bemerkte ich einen unangenehmen Geruch  und leichte Feuchtigkeit. Der Herr neben mir konnte seinen Harndrang offenbar nicht mehr kontrollieren und hatte sich angepinkelt. Es tut mir leid, solch widerliche Geschichten auspacken zu müssen, aber ich möchte nur, dass ihr alle seht, wie gut deutsche Züge (oder zumindest wie schlimm englische Züge) sind.

Wir müssen es nicht nur mit holpernden, überfüllten, unhygienischen  Waggons aufnehmen, nein, unsere Züge kommen ständig zu spät. Aber ich will fair bleiben, das ist bei deutschen Zügen nicht anders. Dennoch gibt es noch einen großen Unterschied zwischen deutschen und englischen Zügen: der Preis. Unsere Züge sind viel teurer als eure! Schon Kurzstrecken von etwa 40 Minuten kosten mindestens 20 Euro.

Ich könnte mich ewig aufregen über den Zustand englischer Züge, also bitte tu mir einen Gefallen:  Solltest du mit Engländern ins Gespräch kommen, beschwere dich nie über die Deutsche Bahn. Sie werden es nicht mögen.

Dorothea Hecht lacht, wohnt, arbeitet, isst und ist gerne in Leipzig. Manchmal verlässt sie Leipzig, kommt aber immer wieder gerne zurück. Sie hat Journalistik an der Uni Leipzig studiert und dürfte sich somit ein "Dipl-Journ." vor den Namen setzen. Mag und macht sie aber nicht.

Veröffentlicht unter: Peter Clubb

2 Antworten zu "Zuckelnde Züge"

  1. Ingo sagt:

    Also irgendwie… ziehst du dir hier einen aus der Hose. Bin Mitte der Neunziger zweimal von London mit der Bahn hoch bis nach Forres (Nordschottland) gefahren, ebenso vor 3 Jahren London-Godalming. Die sind zwar an einzelnen Schneeflocken gescheitert, waren aber sonst genau ok – ganz normales Niveau.

  2. [...] Englisch lesen oder auf Deutsch lesen Foto: Hartmut Mester / [...]

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


(...auf Deutsch lesen) It's been almost a month since I left Leipzig to return to England. What, you may ask, ...