Donnerstag, 8. Dezember

So nah am Zentrum und doch so wenig ansehnlich – die Gestaltung der Fläche vor dem Ringcafé zeichnet sich wirklich nicht durch Vorzeigbarkeit aus. Allenfalls Nostalgiker mögen den maroden Brunnen noch etwas abgewinnen können. Damit soll im kommenden Jahr Schluss sein und die Grünflächen samt Brunnen erneuert werden. Die Brunnen bekommen demnach ihr historisches Erscheinungsbild zurück, zu dem auch Fontänen gehört haben. 750.000 Euro sind nun für das Vorhaben veranschlagt, mit 600.000 Euro wird der Großteil dessen über das Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ gefördert. Die Freifläche Rossplatz entstand zwischen 1953 und 1955 zusammen mit der Ringbebauung und galt damals als einzigartiges Beispiel für die Baukunst der jungen DDR.

Geboren 1981. Diplomjournalistik und Germanistik in Leipzig studiert. Heute frei schreibend und auch sonst gern am Texten.

Veröffentlicht unter: Update

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


Regelmäßig können wir an einigen ausgewählten Sonntagen im Jahr mit einem Kinderticket rund um die Uhr durch die Stadt fahren, ...