Donnerstag, 29. September

Heute geht es mal um Sachsen. Denn heute Abend findet der Bundesvision Song Contest 2011 statt und der hat jenseits von Privatfernsehen und Mr. Ominipräsenz Stefan Raab den Vorteil, dass von Deutschlands Musiklandschaft mal wesentlich mehr als gewöhnlich zu sehen ist. Aus jedem Bundesland kommen Musiker, Musikerinnen und Bands – für Sachsen ziehen Kraftklub ins Rennen. Die sind neben radiorotierenden Gruppen wie Juli und Jupiter Jones oder Andreas Bourani zwar eher die Underdogs, versprechen aber wie Flimmerfrühstück (Sachsen-Anhalt) und Alin Coen Band (Thüringen) durchaus Sehens- und Hörenswertes aus der Nachbarschaft. Alle drei Bands tummelten sich in diesem Jahr bereits in der Stadt, sei es beim Campusfest – ja, wir haben gehört, wie einige “Ich will nicht nach Berlin” mitsangen – oder auf der Parkbühne Geyserhaus gewesen. Wir drücken die Daumen, für alle.

Geboren 1981. Diplomjournalistik und Germanistik in Leipzig studiert. Heute frei schreibend und auch sonst gern am Texten.

Veröffentlicht unter: Update

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


Für einen Moment scheinen fast alle Medien nur ein Thema zu haben: Heidi ist tot. ...