Montag, 22. August

Heute ist Tag X. Tag X ist der Tag, an dem man mit einem fetten Grinsen im Gesicht und Restalkohol im Blut die Heringe aus den Ösen vom Zeltvordach zieht und noch leise – oder laut, je nach Kopfschmerzgrad – zwei Refrainzeilen von diesem Song der Foo Fighters singt, dessen Titel sich so schwer merken lässt. Nachdem Vormittag X zu Mittag X geworden ist, das Zelt, die Isomatte, der Schlafsack und (nach einer Stunde suchen) auch die Mitfahrer eingepackt sind, sind der Restalkohol langsam in der Sonne verdunstet, der Kopfschmerzgrad um 200 Prozent gestiegen und die Erinnerungen an den Foo-Fighters-Song verblasst. Das ist der Moment an Tag X, an dem man vorsichtig am Ärmel schnüffelt und einem bewusst wird, dass man die vergangenen drei Tage und drei Nächte fast nur in denselben Klamotten verbracht, nicht geduscht hat (zumindest erinnert man sich nicht) und viel zu viel billiges Bier getrunken hat. Es ist der Moment, in dem der Moment nicht mehr zählt und die unmittelbare Zukunft (Arbeit… Uni… Leben) plötzlich wieder soviel näher rückt. Glücklicherweise ist es auch der Moment, in dem einem das alles noch völlig egal ist und ein einziger Gedanke alles überschattet: Ach, Highfield. Geil wars!

Dorothea Hecht lacht, wohnt, arbeitet, isst und ist gerne in Leipzig. Manchmal verlässt sie Leipzig, kommt aber immer wieder gerne zurück. Sie hat Journalistik an der Uni Leipzig studiert und dürfte sich somit ein "Dipl-Journ." vor den Namen setzen. Mag und macht sie aber nicht.

Veröffentlicht unter: Update

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


Update, 14.30 Uhr: Die NPD hat vor dem Bundesverfassungsgericht Klage eingereicht, die aber zurückgewiesen wurde, weil nicht genug Zeit für ...