Samstag, 25. Juni

Während durchgeknallte Esoteriker gerade versuchen, dem drohenden Weltuntergang 2012 in Frankreich zu entkommen, plant die Oper Leipzig weit über die Apokalypse hinaus. Anlässlich des 200. Geburtstags von Komponist Richard Wagner im Jahr 2013 tun sich die Oper Leipzig und die Bayreuther Festspiele zusammen, um gemeinsam zu feiern. Der Leipziger Stadtrat genehmigte gestern einen außerordentlichen Zuschuss zum Budget der Oper, damit in beiden Städten die drei Frühwerke Wagners „Die Feen“, „Das Liebesverbot“ und „Rienzi“ aufgeführt werden.

Dorothea Hecht lacht, wohnt, arbeitet, isst und ist gerne in Leipzig. Manchmal verlässt sie Leipzig, kommt aber immer wieder gerne zurück. Sie hat Journalistik an der Uni Leipzig studiert und dürfte sich somit ein "Dipl-Journ." vor den Namen setzen. Mag und macht sie aber nicht.

Veröffentlicht unter: Update

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


Getreu dem Motto "Aus Alt mach wieder Alt" will das Horns Erben sein wahres Gesicht zeigen und zwar originalgetreu. 80 ...