Samstag, 5. März

Die einen gehen, die anderen kommen: Im Juli zieht der Filmverleiher Kinowelt von Leipzig nach Berlin, in die Büros in der Karl-Tauchnitz-Straße soll dann die Verlagsgruppe Zweitausendeins ziehen. Hinter beiden Vorhaben steht Unternehmer Michael Kölmel. Die Kinowelt hatte er 2008 an die französische Studio Canal verkauft, Zweitausendeins hat er zwei Jahre zuvor übernommen. Laut Kölmel wird der Verlag seinen Firmensitz im Sommer von Frankfurt/Main nach Leipzig verlegen. Zu kaufen gibt es die Zweitausendeins-Produkte übrigens schon seit einigen Jahren in der ehemaligen Videothek “Filmgarten” in der Burgstraße.

Dorothea Hecht lacht, wohnt, arbeitet, isst und ist gerne in Leipzig. Manchmal verlässt sie Leipzig, kommt aber immer wieder gerne zurück. Sie hat Journalistik an der Uni Leipzig studiert und dürfte sich somit ein "Dipl-Journ." vor den Namen setzen. Mag und macht sie aber nicht.

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Update

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


Kaum ist die Umweltzone da, macht sie einem Teil der Leipziger erhebliche Probleme. Laut Handwerkskammer Leipzig haben sich mehr als ...