So, 16. Januar

Seit gestern ist es verboten, die Deiche im Stadtgebiet Leipzig zu betreten. Auch die zehn Meter neben dem Deich dürfen nicht mehr genutzt werden. Das Wasseramt sieht das als “dringend geboten, um Gefahren von Einzelnen und Gemeinwesen abzuwenden”, wie es in einer Pressemitteilung der Stadt geschrieben steht. Die Deiche seien sehr durchgeweicht, somit ist ihre Standsicherheit beeinträchtig.
Einen Deichbruch gab es bisher noch nicht. Ausnahme von der Verbotsregelung: der rechte Luppedamm von der Kläranlage bis zur Straße “An der Elster”, hier darf noch flaniert werden.

Ist 1990 geboren, studiert Ethnologie und Zentralasienwissenschaften an der Uni Leipzig und wird entweder erfolgreiche Journalistin oder macht einen Keksladen auf.

Veröffentlicht unter: Update

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


Was macht das eigentlich - das Dioxin? Dioxin entsteht bei der Verbrennung von Halogenen. Zum Beispiel Chlor. Das letzte Mal, ...