Wirklich gute Themen

Wirklich gute Themen (WGT) lassen sich Medien ungern entgehen und wenn sich ein Ereignis wie das 20. Wave Gotik Treffen mit seinen optischen Besonderheiten derart aufdrängt, fällt es schwer, die tippenden Finger von formulierenden Unarten zu lassen. Und das, wo sich diese Wiese für Wortspiele eröffnet, mitten im sonst ewig gleichen Grau in Grau der alltäglichen Bleiwüste.

Aber es geht auch anders und zwar an dieser Stelle. Auf folgende Themen und deren Vertiefung anhand von eigenen Anschauungen, Reportagen, Features und Experteninterviews verzichtet die nochweiter-Redaktion:

“Nein zum Leben? Was steckt hinter der schwarzen Bewegung. Persönliche Beobachtungen beim WGT”
“Wie lang brauchst du morgens im Bad? Ein Tag an der Seite eines Grufties”
“Trägst du eigentlich immer schwarz? Drei Tage unterwegs mit WGT-Besuchern”
“Schwarz in Schwarz. Sind das alles Teufelsanbeter?”
“Was machst du übers WGT-Wochenende mit deinem Kind – dünsten? Satanistenküche im Wandel der Zeiten”
Und weil an diesem Wochenende auch das Bach-Fest beginnt, das ultimative Experiment: “Tickettausch: Bach-Fest-Rentner und Grufti-Paar wechseln für einen Tag die Seiten.”

Im Zuge dessen werden sich auch folgende Überschriften in unserer Berichterstattung nicht finden:

Leipzig sieht schwarz (in allen Variationen)
Die schwarze Welle rollt an
Das WGT schreibt schwarze Zahlen
Im kleinen Schwarzen zum WGT
Das WGT hat wieder ins Schwarze getroffen
Schwarzbier, was sonst?
Die schwarzen Schafe der Gesellschaft
Schwarzfahren (ausnahmsweise) erlaubt
Ganz in schwarz, mit einer toten Maus

Aber weil irgendwie ja doch alle schwarz sehen wollen und damit es nicht heißt, wir hätten uns am Pfingstwochenende um das Thema Wave Gotik Treffen herumgedrückt, hier noch eine Karte, deren inhaltliche Ausrichtung intuitiv und quasi assoziativ während der Redaktionssitzung entstand. Und nein, wir verzuichten auch nicht auf die schönen Bilder!

Wer dennoch etwas mehr lesen möchte, dem seien diese beiden Texte empfohlen: Ein Interview mit Autorin Susanne El-Nawab, die in “Skinheads, Gothics, Rockabillies” diese heterogene Szene porträtiert. Und ein Beitrag zu den Musiken der Szene von Alexander Nym, u. a. Herausgeber von “Schillerndes Dunkel” und aktuell von “Black Celebration. 20 Jahre / 20 years Wave-Gotik-Treffen”.

Geboren 1981. Diplomjournalistik und Germanistik in Leipzig studiert. Heute frei schreibend und auch sonst gern am Texten.

Veröffentlicht unter: Allgemein, Geschichten · Etiketten: , ,

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


Happy End an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK): Die Ernennung von Renate Lieckfeldt zur Rektorin kann nach ...