Wi(e)der die Lokführer

Bahnhofsuhr Die Lokführer streiken. Mal wieder. Hatten die meisten Fahrgäste vor drei Jahren noch Verständnis für den andauernden Streik der Gewerkschaft der Lokführer (GDL), geht es diesmal vielen gehörig auf die Nerven. Ein gemeinsamer Tarifvertrag für alle Lokführer, egal ob sie bei der Deutschen Bahn oder bei privaten Anbietern arbeiten, ist das Ziel. Auf dem Weg dahin haben sie am Donnerstagmorgen unter anderem den Hauptbahnhof Leipzig lahmgelegt. Zum Zeitvertreib beim Warten sind hier die besten Netz-Lesetipps zum Thema.
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

S-Bahn-Lokführer retten Fahrgäste vor Überangebot
| Ein böser Seitenhieb von Kojote Magazin

Warum wir tun, was wir tun, für das, was wir erreichen wollen
| GDL-Chef Weselsky im Interview bei Spiegel Online

No train
| Eine wunderbare Momentaufnahme vom Leipziger Hauptbahnhof

Bisschen Video gucken, bisschen lesen von den selbst ernannten Freaks in der Hauptstadt
| (Bahn-)Hofberichterstattung

Arbeitskampf mal anders
| Titanic hat wie immer bessere Ideen als die GDL

Dorothea Hecht lacht, wohnt, arbeitet, isst und ist gerne in Leipzig. Manchmal verlässt sie Leipzig, kommt aber immer wieder gerne zurück. Sie hat Journalistik an der Uni Leipzig studiert und dürfte sich somit ein "Dipl-Journ." vor den Namen setzen. Mag und macht sie aber nicht.

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Geschichten

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


Am 9. März ist Veggieday in Leipzig. Wer hat sich's ausgedacht? Klar, die Grünen. Sie wollen darauf aufmerksam machen, dass ...