nochweiter » Archive

Fühl’ mal dieses Lied!

Wie ist es, ein Lied zu singen, ohne es hören zu können? Im Gebärdenchor beweisen Gehörlose ihr musikalisches Talent – mitunter besser als ihre hörenden Mitmenschen. Sie singen mit den Fingern, mit den Armen, mit dem Mund und mit dem ganzen Körper. Wenn sie singen, dann sieht man Hüften schwingen und Hände wirbeln. Ihre Münder formen Worte, aber ihre Stimmen bleiben stumm. Wenn die Sänger eines Gebärdenchors proben, dann kommt die Musik ausschließlich vom Band. Ihren Gesang kann man nicht hören, nur sehen. Der Leipziger Gebärdenchor „Zeichen setzen“ studiert sein Repertoire jede Woche auf diese Weise ein. Die zwölf jungen Männer und Frauen übersetzen deutsche und englische Lieder in Gebärden und setzen sie choreographisch um. Zu jeder Strophe gehört eine bestimmte Abfolge von Gebärden. Und die sollen sie möglichst synchron wiedergeben. Zur Zeit … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein