So, 27. März

Polizeiticker
Gestern, in der Nacht vom 26. auf den 27. März ist die Stunde zwischen zwei und drei verschwunden.
Ihr Fehlen wurde bemerkt, als sie zur ihrer Verabredung mit dem Morgengrauen nicht erschien. Es gibt noch keine Hinweiße auf den Tathergang oder den Täter. Am Ort, an dem die Stunde das letzte Mal gesehen wurde, fand man einen kleinen Zettel: “Zurück: 30.10.2011″ Die Polizei kann sich darauf dennoch nichts reimen. Die Regierung hat die ganze Bevölkerung zur Mithilfe aufgerufen. “Wir müssen versuchen so zu tun, als gäbe es diese Stunde noch. Lasst uns unsere Uhren umstellen und hoffen, dass wir sie wieder finden, die Stunde zwischen zwei und drei. Bis dahin müssen wir versuchen zum Alltag überzugehen.” sagte heute ein Regierungssprecher. Es wurde eine Krisensitzung in Brüssel anberaumt. Bis dahin ist die Bevölkerung aufgefordert ruhig zu bleiben und sich normal zu verhalten, insofern das möglich ist.

Ist 1990 geboren, studiert Ethnologie und Zentralasienwissenschaften an der Uni Leipzig und wird entweder erfolgreiche Journalistin oder macht einen Keksladen auf.

Veröffentlicht unter: Allgemein, Update · Etiketten: , ,

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


Heute ist Internationaler Kekstag. Das Krümelmonster findet das gut, wir finden das gut, ihr findet das gut: 160g Mehl 2 ...