Mo, 21. März

Frühling
von Rainer Maria Rilke

Die Vögel jubeln – lichtgeweckt,
die blauen Weiten füllt der Schall aus;
im Kaiserpark das alte Ballhaus
ist ganz von Blüten überdeckt.

Die Sonne schreibt sich hoffnungsvoll ins junge Gras mit großen Lettern.
Nur dorten unter welken Lettern, seufzt traurig noch der Steinapoll.

Da naht ein Lüftchen, fegt im Tanz hinweg das gelbe Blattgeranke
und legt um seine Stirn, die blanke, den blauen Syringenkranz.

Ist 1990 geboren, studiert Ethnologie und Zentralasienwissenschaften an der Uni Leipzig und wird entweder erfolgreiche Journalistin oder macht einen Keksladen auf.

Veröffentlicht unter: Allgemein, Update · Etiketten: ,

Hinterlasse eine Antwort

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


Sonntag. Nachdem man lange geschlafen hat und lange gefrühstückt hat. Was soll man bloß mit diesem Tag anfangen? Die Sonne ...