Weltweit und doch so nah

Schon lange vor Facebook hat Leipzig angefangen, an seinem sozialen Netzwerk zu arbeiten. Heute hat die Stadt 14 Freunde, pardon, Partnerstädte, auf der ganzen Welt. Herzliya in Israel ist die neueste. Nochweiter hat sechs Partnerstädte ausgesucht und zeigt, wer sich in Leipzig darum kümmert, die Freundschaft aufrecht zu erhalten.

Zur Karte.

Wurde 1983 in Stuttgart geboren, ist 2004 nach Leipzig ausgewandert, studiert dort seither Journalistik und Musikwissenschaft, machte 2008/2009 einen Abstecher in den hohen Norden für ein Volontariat in Cuxhaven und setzt nun alles daran, bald ihre Diplom-Urkunde übers Bett hängen zu können.

Veröffentlicht unter: 24. Ausgabe, 24.09.2010 · Etiketten: , , , , , , ,

Eine Antwort zu "Weltweit und doch so nah"

  1. [...] 20. September 2011 | Einen Kommentar hinzufügen Nun ist es offiziell: Leipzig hat eine neue Partnerstadt. Herzliya in Israel heißt sie, benannt nach dem Begründer des modernen Zionismus Theodor Herzl. Inoffiziell gibt es die Partnerschaft übrigens schon seit vergangenem Jahr. Wo Leipzig sonst noch so weltweit verbandelt ist, haben wir hiergesammelt. [...]

Hinterlasse einen Kommentar zu Dienstag, 20. September | nochweiter Antworten abbrechen

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie auch:


Es begann mit einem Stück Pflaumenkuchen. Genauer gesagt: dem gefühlten 93. Stück, seit die Pflaumenbäume bei meiner Oma voll hängen. ...