nochweiter » Archive

Neues vom Highfield

Neues vom Highfield

2010 fand das Highfield Festival erstmals am Störmthaler See bei Leipzig statt, nicht mehr wie die Jahre zuvor am namensgebenden Stausee Hohenfelden in Thüringen. Mit einer wilden Mischung aus strömendem Regen, Hitze und schließlich Unwetter wurde die neue Ära im vergangenen Jahr eingeläutet, wobei sich der Veranstalter wacker schlug. Ein Interview mit Annegret Kalus von semmel records zum Stand der Dinge … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Claudia Laßlop, Gespräche

Samstag, 30. Juli

Uiuiui, wer hätte das gedacht? Am Donnerstag noch verteilten Promotion-Mädels von (Red-Bull-)RasenBallsport Leipzig kleine Packungen mit Papiertaschentüchern. Ganz im Zeichen der kreativen Marketingmaschinerie des Energydrink-Vereins stand darauf “Für heulende Wölfe” und ja, der ein oder andere konnte sich ein Grinsen wohl kaum verkneifen. Entsprechend euphorisch war dann die Stimmung, als die Leipziger am Freitag Abend im DFB-Pokalspiel den VfL Wolfsburg tatsächlich mit 3:2 besiegten. VfL-Trainer Felix Magath kündigt nun “Konsequenzen” an, welcher Art die auch immer sein mögen. Bewohner des Leipziger Waldstraßenviertels denken auch über die Zukunft nach: Wie das wohl sein wird, wenn jeden zweiten Samstag 31.000 Menschen ihr Auto vor ihrer Tür abstellen wollen. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Update

Zu: Zaunkrieg

Zu: Zaunkrieg

Auch eine Woche nach den Anschlägen von Oslo und der Insel Utøya trauert Norwegen um die 76 Toten. Als ein Land im Schockzustand wurde Norwegen in den vergangenen Tagen beschrieben, aber es scheint auch eine Gesellschaft mit festen Überzeugungen zu sein. Unser Kolumnist Jan Kröger kennt Norwegen aus dem Auslandsstudium und sagt: Wir können uns einiges abschauen. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Jan Kröger, Kolumne der Woche

Donnerstag, 28. Juli

Der letzte Donnerstag im Monat, da war doch… genau: Die aktuellen Arbeitslosenzahlen werden veröffentlicht. Laut Arbeitsagentur Leipzig lag die Zahl der Arbeitslosengeld-II-Empfänger im Monat Juli bei 28.126. Das sind 258 Personen weniger als im Juni dieses Jahres (28.384) und 1.563 weniger als vor einem Jahr. Besonders erfreulich sei, dass verstärkt Personen über 50 Jahre und langzeitarbeitslose ALG-II-Empfänger einen neuen Job gefunden hätten, so Simone Simon, Leiterin des Jobcenters Leipzig. Angestiegen ist dagegen die Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen bis zu 25 Jahren. Der Grund liege darin, dass viele junge Menschen die Schule beendet hätten und nun die Zeit bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrückten. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Dienstag, 26. Juli

Da schau her. Der Flughafen Leipzig/Halle, der höchstens bekannt war für den Bau einer teuren Start- und Landebahn mit passenden Protesten gegen nächtliche Fliegereien, für Passagierrückgänge und vielleicht noch als Zwischenstation mit der Bahn von Leipzig nach Halle, geht groß ins Geschäft mit Billigflieger Ryanair. Ab November soll es täglich nach London-Stansted und dreimal die Woche nach Rom-Ciampino gehen. Bis März flog Ryanair noch von Altenburg (Thüringen) London an, strich seine Flüge aber, nachdem der Flugplatz keine Zuschüsse mehr zahlen konnte. In Leipzig, so schreibt die Thüringer Allgemeine, seien aber keine Marketing-Zuschüsse gewährt worden. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Montag, 25. Juli

So ganz haben sie den Tag und die Nacht noch nicht verarbeitet, schreiben die Organisatoren der Global Space Odyssey auf Facebook. Auch zwei Tage nach der lauten, bunten, kritischen Globaldemonstration auf Leipzigs Straßen. 3500 Leute haben sie im Schnitt gezählt – was sogar ein paar mehr sind, als Organisator Sascha Heyne im Interview erwartet hatte. Und wie gehts nun weiter? “In den kommenden Tagen und Wochen gilt es diesen Schwung mitzunehmen und wir hoffen die Energie für anstehende Aufgaben/Projekte bald aufbringen zu können.” Na denn: Schöne Woche! … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Sonntag, 24. Juli

In fünf Monaten ist Weihnachten! Abgesehen von diesem Scoop haben wir für den Sonntag leider keine atemberaubenden Neuigkeiten ausgegraben. Stattdessen könnt ihr ja selber was rausfinden: Wer gewinnt den Leipziger Triathlon 2011? Um 11 Uhr geht’s am Cospudener See los mit Schwimmen, Fahrradfahren, Laufen. Den genauen Streckenverlauf und damit die Anfeuer-Orte gibt es hier nachzulesen. Wer selbst dabei ist, kann sich in Gedanken ja schon mal auf die Weihnachtsgans… oder den vegetarischen Festtagsteller freuen. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Freitag, 22. Juli / Samstag, 23. Juli

Erinnert ihr euch an “2001: A Space Odyssey“? Dieser Kubrick-Film, Science Fiction natürlich, der so voller Bedeutung steckt, das niemand ihn recht verstanden hat?* Na, müsst ihr nicht. 2001 begann allerdings noch eine andere Space Odyssey, die nicht auf fernen Planeten spielt, sondern auf Leipzigs Straßen. Als kulturpolitische Bewegung startete vor zehn Jahren die Global Space Odyssey. Demonstranten gestalteten bunt geschmückte Wagen und zogen damit durch die Stadt, um “bunt, kritisch und laut gegen Dinge zu protestieren, mit denen wir einfach nicht einverstanden sind”, sagt Sascha Heyne, Mitorganisator der Odyssey. Was er noch über den Umzug zu sagen hat, erfahrt ihr in unserem Interview mit ihm. Oder direkt vor Ort: Am Samstag, 23. Juli, geht’s um 13 Uhr los am Connewitzer Kreuz, Richtung Innenstadt, um den Ring und nach Lindenau. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Update

Globaler Generationsschmerz

Globaler Generationsschmerz

Am Samstag, 23. Juli 2011, findet in Leipzig die Global Space Odyssey statt. Eine Demonstration junger Menschen, die sich kulturpolitischen Themen widmet – oder auch einfach allem, was ihnen auf dem Herzen liegt. NochWeiter.de hat Organisator Sascha Heyne gesprochen. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Gespräche

Zu: Märchenland

Zu: Märchenland

Bei der letzten Bundestagswahl schien die SPD ein Fall für den Denkmalschutz geworden zu sein: alt, ehrwürdig, aber mit 23 Prozent der Wählerstimmen in der Gegenwart nicht mehr gefragt. Es kamen Fragen auf: Wie geht die SPD damit um? Schafft sie es, sich neu aufzustellen? Wird die SPD noch gebraucht? … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Jan Kröger, Kolumne der Woche

Mittwoch, 20. Juli

Natürlich könnten wir einfach einen ganz normalen, deutschen Sommer haben. Einen, in dem es mal regnet, mal die Sonne uns auf 36 Grad aufheizt, mal ein frisches Lüftchen geht und mal der Abend lau genug ist, bis Mitternacht im Park zu sitzen. Dann würden wir uns aber garantiert drüber beschweren, dass es mal regnet, mal 36 Grad heiß wird, mal ein frisches Lüftchen geht und der Abend ja viel zu selten lau genug ist, bis Mitternacht im Park zu sitzen. Also, so vertraute uns Experte Petrus* an, habe man sich dieses Jahr etwas Besonderes überlegt: Die Beschwerden würden proportional zu ihrer Menge in Litern Wasser widergespiegelt. Das sei auch der Grund, dass für den Rest der Woche bis zu 50 Liter Regen pro Quadratmeter für Leipzig vorhergesagt sind. Dennoch habe … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Dienstag, 19. Juli

Es ist schon ganz schön fies, hier was über Leipzig schreiben zu wollen, wenn der Rest der Welt gerade soviel spannender ist. Zum Beispiel wenn Rupert Murdoch, Medienmogul aus Australien, mit seinem Sohn, dem Amerikaner, vor dem britischen Parlament von einem Schotten befragt wird. Oder wenn die japanischen Fußballfrauen kein Tee-Service geschenkt bekommen, sondern ein Wasserspalier aus den Düsen von Löschfahrzeugen und einen Twitter-Rekord. Was bleibt da dem geschätzten Leipziger? Beachvolleyball. Die Damen und Herren mit ziemlich wenig Kleidung spielen bis Sonntag, 24. Juli, noch auf dem Augustusplatz. Viel Spaß beim Zuschauen! … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Mit quietschiger Stimme zur perfekten Banane

Mit quietschiger Stimme zur perfekten Banane

Bayern hat(te) den Problembär, Leipzig und der Rest der Welt hat den Ulkbär. Über die Entstehung des sächselnden Comic-Tiers, das Leben von und mit Couchkartoffelsalat und sein persönliches Verhältnis zu Teddy-Bären berichtet Ulkbär-Macher Falk Hühne im Interview. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein, Gespräche, Ute König

Montag, 18. Juli

So, liebe Leipziger, der Plan für diese Woche steht: Montag: Zum Theaterpack bzw. Theater Pack und Puck gucken. Sommernachtstraum auf der Sommerbühne im Westwerk, Karl-Heine-Straße. Dienstag: So lange mit der Straßenbahn fahren, bis einem was komisch vorkommt. Zur LVB-Homepage gehen und checken, ob die Meldung dort steht (das verspricht die LVB mit ihrem neuen Meldesystem). Wenn nicht: Telefonterror. Mittwoch: Im Richard-Wagner-Hain grillen und dabei nach Klangspuren vom Hörspielsommer suchen. Donnerstag: Die bewusste Entscheidung treffen, heute NICHT ins Gondwanaland zu gehen und KEINEN Gedanken daran zu verschwenden, wie es Heidi wohl geht. Freitag: Ständige Egy… üpto… was? Ständige. Ägyptologen. Konferenz. Findet jedes Jahr statt und diesmal in Leipzig. Einfach Fan-T-Shirt kaufen und vor dem Institut auf die Mumien, äh, Promis, ne, Professoren warten. Samstag: Mit der Stadtkarawane und nochWeiter.de durch … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Zu: Töchter, Söhne, Alpenrind

Zu: Töchter, Söhne, Alpenrind

„Deutsche Frauen, deutsche Treue, deutscher Wein und deutscher Sang / sollen in der Welt behalten ihren alten schönen Klang.“ Das ist kein Schlager von Heino, sondern das ist die zweite Strophe der deutschen Nationalhymne. Es ist auch alles andere als eine Liebeserklärung. Das Beste, was man über diese Zeilen sagen kann, ist wohl, dass Frauen wenigstens erwähnt werden. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Jan Kröger, Kolumne der Woche

Freitag, 15. Juli

Wieder eine Groß-Razzia in Leipzig: In der Nacht von Donnerstag zum Freitag hat die Polizei eine große Zahl von Personen kontrolliert und Wohnungen durchsucht. Eine ähnliche Aktion gab es schon im Juni. Damals wurden 1800 Personen kontrolliert und 51 Strafverfahren eingeleitet. Die Aktion in der vergangenen Nacht war laut Polizei ein weiterer Schritt, um die hohe Beschaffungskriminalität einzudämmen. Landespolizeipräsident Bernd Merbitz hatte im Juni eine entsprechende Strategie angekündigt. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Donnerstag, 14. Juli

Jetzt ist es offiziell: Dresden ist billiger als Leipzig. Nicht dass es beide Städte bei Ebay-Kleinanzeigen zu kaufen gäbe – nein, nein. Die Rede ist von der Miete. Der Mieterbund Leipzig hat aktuelle Statistiken zu Betriebskosten im Jahr 2009 veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass in Leipzig die Betriebskosten pro Quadratmeter im Schnitt 2,94 Euro betragen können. Damit ist Leipzig im Vergleich mit westdeutschen Städten noch immer relativ günstig, gegenüber dem sächsischen Durchschnitt (2,57 Euro) dagegen sehr teuer. Und damit auch gegenüber Dresden, wie Anke Matejka vom Mieterverein Leipzig bei Leipzig Fernsehen bestätigt: “Die Landeshauptstadt Dresden liegt mit 2,58 Euro pro Quadratmeter nicht nur im Mittel, sondern auch deutlich unter Leipzig.“ … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

70.000 Mal Klavierhauptprobe

Die Türen werden geschlossen. Das Licht im Zuschauerraum geht aus. Die Gespräche im Publikum verstummen. Der Vorhang hebt sich. Die Vorstellung beginnt. Der Blick wird frei auf ein großartiges Bühnenbild. Sänger treten auf, in den allerschönsten Kostümen. Das Publikum verfolgt gebannt, träumerisch und mit angehaltenem Atem die Vorstellung. Dann ist sie vorbei. Der Vorhang senkt sich. Die Menschen wandeln, vielleicht noch in Gedanken, nach Hause. In der Oper dauert es noch Stunden, bis das Licht ausgeht. Bis ein Bühnenbild auf der Bühne steht, bis ein Sänger sein Kostüm trägt, bis der Vorhang sich zur Premiere hebt, sind es Monate, in denen Bühnenvolk und Theatermenschen die Vorstellung vorbereiten. Dabei gibt es zwei Orte, an denen die Menschen wie Bienen, jeden Tag an neuen Vorstellungen arbeiten: Die Theaterwerkstätten und die Kostümwerkstätten. von Franziska Gaube Die … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Franziska Gaube

Mittwoch, 13. Juli

Wer nochweiter.de toll findet, der sollte das der ganzen Welt zeigen! Die richtige Ausrüstung dafür findet ihr ab sofort in unserem brandneuen Merchandise-Shop: nochweiter.spreadshirt.de/. Dort gibt’s Taschen, T-Shirts und bald noch mehr. All das natürlich mit unserem Logo drauf. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Montag, 11. Juli

Badehose einpacken und Gummiboot aufpusten: Seit heute kann der Kurs 1 von der Außenmole des zukünftigen Stadthafens bis zum Cospudener See offiziell bepaddelt werden. Elf Kilometer lang ist der neue Kurs, für den Paddler und Kanuten je nach Fitness zwei bis drei Stunden einplanen sollten – zwei Schleusungen am Connewitzer Wehr und am Cospudener See mitgerechnet. Allerdings schreibt das Wassertouristische Nutzungskonzept des Leipziger Neuseenlandes vor, dass nur muskelbetriebene Boote und gewässerangepasste Motorboote benutzt werden dürfen, die die Vorgaben des „LeipzigBootes“ erfüllen und eine entsprechende Genehmigung erhalten haben. Nach der vollständigen Flutung des Zwenkauer Sees und der Fertigstellung der Verbindung zwischen dem Cospudener und dem Zwenkauer See wird voraussichtlich ab 2014 der südliche Kursteil bis zum Hafen Zwenkau ebenfalls befahrbar sein, vermeldet das Amt für Stadtgrün und Gewässer. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update