nochweiter » Archive

Außen hui und innen auch

Außen hui und innen auch

Leipzig ist Bach-Stadt, Leipzig ist Mendelssohn-Stadt und Leipzig ist Mahler-Stadt – irgendwie und vielleicht nicht ganz so sehr. Aber sie ist es. Das haben gerade erst 13 Tage Internationales Mahler Festival gezeigt. Und das zeigt auch ein neues Buch über die Leipziger Zeit des großen Symphonikers. „Mahler in Leipzig“, so heißt der Band. Schlichter Titel, der Inhalt ist es ganz und gar nicht. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Gemein(t), Ute König

Montag, 30. Mai

Bewegte Tage stehen der Stadt bevor und das Aufwärmen erledigt sich ja bei diesem Wetter fast von allein. Noch bis Dienstagabend, Schlag Mitternacht, läuft die Anmeldung für das Sport- und Kunstereignis TURN! Wer also am 2. Juni Teil der synchron bewegten Masse Mensch in der Red Bull Arena sein möchte – ein Klick hierauf. Wer sich ganz seinem eigenen Laufstil hingeben möchte, kann beim 1. Leipziger Nachtlauf am 3. Juni um 21.19 Uhr an den Start gehen. Anmelden auch hier notwendig. Laufen kann man am Wochenende aber auch mal zum 20. Leipziger Stadtfest, ganz gemütlich von Bude zu Bude und Bühne zu Bühne oder von Donnerstag bis Samstag zum 3-Tage-Flohmarkt auf der Pferderennbahn, beides ohne Anmeldung möglich. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Samstag, 28. Mai

Heute in eigener Sache: Journalistisch schon einmal ein paar Zeilen geschrieben? Spaß dabei gehabt und Lust, es wieder zu tun? Dann mach doch mit bei nochweiter.de! Schreib’ uns an redaktion@nochweiter.de und komm’ zur nächsten Redaktionskonferenz (donnerstags, 19 Uhr). Wir freuen uns auf neue Leute mit guten Ideen. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update, Ute König

Zu: Das Ende

Zu: Das Ende

Egal ob Filme, Theatervorstellungen, CDs, Konzerte, Bücher, Fernsehsendungen – für alles gibt es Rezensionen. Nur ein Medium wird nie beachtet: die Werbebroschüre. Wir holen sie aus dem Briefkasten und schmeißen sie meist sofort achtlos in den Papiermüll. Dabei lohnt es sich, näher hinzuschauen. So wie unser Kolumnist Jan Kröger: Er rezensiert die Broschüre „PC-Wissen für Senioren“. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Gemein(t), Jan Kröger, Kolumne der Woche

“Eine Flasche Wein, zehn Minuten und ich erkläre Ihnen die beste Idee der Welt”

“Eine Flasche Wein, zehn Minuten und ich erkläre Ihnen die beste Idee der Welt”

“Think big!” ruft Lennart Bastert seinem Kollegen Fritz Goldfuß zu. Denn warum zu sehr auf dem Teppich bleiben, wenn es um ihr großes Projekt geht. Die beiden Studenten wollen aus der Universität Leipzig eine “Compassionate University” (in etwa Universität des Mitgefühls) machen. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein, Franziska Gaube, Gespräche

Superstar

Veröffentlicht unter: Ismene Laraki, Mändy

Mi, 25. Mai

Nun hat sich auch der Initiativkreis in einer Pressemitteilung gegen die Extremismusklausel ausgesprochen. „Dass unsere Kritik an der Extremismusklausel von zahlreichen Vertreter_innen der Leipziger Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung geteilt wird, freut uns ungemein. Einmal mehr kommt hier die besondere Leipziger demokratische Kultur zum Tragen, die einen einer Demokratie angemessenen Umgang mit Pluralität und Weltoffenheit einschließt. Wir hoffen auf ertragreiche Gespräche sowohl mit OBM Jung als auch mit Familienministerin Schröder“ sagt Suse Brettin, Mitglied des Initiativenkreises. Der Initiativkreis wird sich weiterhin für Vereine einsetzen, die die Klausel nicht unterschrieben haben oder nicht unterschreiben wollen. Die zwei Vereine die “Villa e.V.” und der Verein “Verein e.V.” widersetzen sich der Extremismusklausel und haben damit die Diskussion um diese widersprüchliche Regelung in Leipzig losgetreten. Die Extremismusklausel muss von Vereinen und gemeinnützigen Organisationen unterschrieben werden, um … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Dienstag, 24. Mai

Bald sind sie weg, weg, und doch bleibt niemand allein. Die Hallen 1 und 3 sowie Teile der Halle 2 auf dem Alten Messegelände sollen abgerissen werden. Das hat am Montag die Landesdirektion Leipzig beschlossen. Damit ist der Weg ganz sprichwörtlich frei für das Möbelunternehmen Porta, das auf dem Gelände neue Möbelhäuser für 70 Millionen Euro errichten will. Der Abriss ist allerdings an einen Fassadenwettbewerb geknüpft, der in den kommenden Monaten stattfinden soll. Halle 4 bis 6 bleiben im Übrigen erhalten. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Update

Zu: Adolf und Aufmerksamkeit

Zu: Adolf und Aufmerksamkeit

Es vergeht kein Jahr, ohne dass sich nicht irgendeine prominente Person mit konfusen Äußerungen zu Adolf Hitler und dem Nationalsozialismus öffentlich blamiert. Beim Filmfestival in Cannes hat es nun der dänische Regisseur Lars von Trier geschafft. Wenn Sie wissen wollen, wie man mit jeder Menge historischem Halbwissen endlich Aufmerksamkeit bekommt – dann müssen Sie einfach Jan Krögers Kolumne öffentlich vorlesen. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Gemein(t), Jan Kröger, Kolumne der Woche

Freitag, 20. Mai

Pack die Gitarre aus, schraub die Hi-Hat an, stell das Mikro hoch, und dann: Pop, pop, pop music! Am 20. und 21. Mai findet in Leipzig die 10. Pop Up statt – Jubiläum der Musikmesse? So richtig nicht, denn eine Messe ist es dieses Jahr nicht, eher ein Festival. Schon 2010 deutete sich an, dass das Interesse an der Messe immer geringer wurde, die Musikbranche kriselt. 2011 macht man also nur noch das, was man kann: Starke Mucke statt müde Stellwände. Dazu gehören unter anderem die US-amerikanische Band Animal Collective und Lake People aus Leipzig, das genaue Programm gibts hier und Karten im Vorverkauf dort. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Update

Es geht drunter und drüber

Es geht drunter und drüber

Drüber gehen oder drunter durchgehen, runterschauen (aber bitte nicht runterspringen!) oder einfach nur anschauen: mit Brücken kann man so einiges anfangen. Und weil Leipzig sehr schöne Exemplare hat, haben wir ein paar davon auf Karte gebannt. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Geortet

Stannebeinplatz

Stannebeinplatz

Einer der schönsten Orte, gerade weil er es nicht offensichtlich ist. Das Schöne an dieser Brücke ist nicht die Brücke selbst, sondern der Ausblick. Selten darf der Blick in Leipzig soweit in die Ferne schweifen wie hier über den Bahngleisen. Die Brücke lädt dazu ein, zu verweilen und zu träumen. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Brücken

Zwischen Geld und Kunst

Zwischen Geld und Kunst

Mein Klein-Venedig lob ich mir, oder wie war das noch? Na gut, Klein-Paris sagte Goethe, aber man wird doch mal träumen dürfen. Zumindest beim Blick von der Otto-Schill-Straße in Richtung Dresdner Bank am Dittrichring. Wenn man die Augen ganz schmal macht, das Parkhaus ignoriert, zu dem die kleine Brücke führt, den Schmutz an den Kunsthalle-Buchstaben nicht mehr sieht und aus der schmalen grünen Insel in Gedanken eine Gondel macht, dann könnte Leipzig doch tatsächlich ein … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Brücken

Ernst-Mey-Straße

Ernst-Mey-Straße

Ein herrlicher Blick auf die Weiße Elster, Stahlgerüst, historische Lampen, ringsherum alte Fabrikgebäude mit Klinker-Fassaden. Fehlen nur noch vorbeiknatternde Motorkutschen, flanierende Damen mit langen Kleidern, extravaganten Hüten und Sonnenschirmen, begleitet von Ehemännern mit Bart und Zwicker – die Zeitreise wäre perfekt. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Brücken

Luppe-Eisenbahnbrücke

Luppe-Eisenbahnbrücke

TschuuuutTschuuuuutTSCHUUUUUT“ ein Güterzug fährt über die Brücke. „TööftööftööftöööftÖÖÖÖf“ eine Miniatureisenbahn schlängelt sich, schwer mit Menschen beladen, auf der andern Seite vom Damm um den Auensee herum. Dann ist wieder Ruhe, hier unten am Fluss. Das Wasser summt, die Vögel singen. Nachher vielleicht, könnte ich auf der anderen Seite vom Fluss auf den Scherbelberg klettern, oder drüben auf dem Auensee Tretboot fahren oder Nutrias beobachten… Nachher vielleicht… dann fallen mir die Augen zu. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Brücken

Johannapark

Johannapark

Einmal hoch, einmal runter und das Ganze nochmal von vorn. Eier sollte man nicht im Fahrradkorb haben, wenn man über die beiden kleinen Brücken im Johannapark fährt, Sekt auch nicht. Was sich der Leipziger Bankier Wilhelm Seyfferth wohl gedacht hat, als er den Park für seine älteste Tochter Johanna anlegen ließ? Zwei Brücken, weil die Johanna zwischen zwei Männern stand? Den einen liebte sie, den anderen musste sie heiraten. Na, wir wollen dem Seyfferth mal … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Brücken

Dienstag, 17. Mai

Ein 17. Mai ist in Deutschland meistens ziemlich langweilig. Durchschnittstemperatur um die 15 bis 20 Grad, eventuell Sonnenschein, paar Regentropfen, vielleicht irgendwo eine Hochzeit. In Norwegen dagegen, ist am 17. Mai Party angesagt. Die Norweger machen einen drauf und feiern sich selbst. Der 17. Mai ist nämlich der norwegische Nationalfeiertag, und zwar weil die Norweger an diesem Tag im Jahr 1814 ihre erste demokratische Verfassung verabschiedeten. In Leipzig ist das ein guter Anlass für einen Besuch bei der Verbundnetz Gas AG (VNG). Nicht nur aufgrund der Energie-Beziehungen zu Norwegen, sondern auch weil dort Honorargeneralkonsul Klaus-Ewald Holst sein Büro hat. Als musikalische Alternative schlagen wir einen Abstecher zur Edvard-Grieg-Begegnungsstätte vor und dann gibt es noch die kalorienreiche Option: norwegische Waffeln backen und schlemmen. “Hurra for 17. mai!” … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Update

Mo, 16. Mai

“Hiermit bestätigen wir, dass wir uns zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland bekennen und eine den Zielen des Grundgesetzes förderliche Arbeit gewährleisten. [...]” Die Extremismusklausel. Eine Phrase, die unterschrieben werden muss, damit Vereine ihre Förderung erhalten. Zwei Vereine in Leipzig, die “VILLA e.V.” und der “Verein e.V.” widersetzen sich. Eine Presseschau: Tagesschau Online/Arbeitsgemeinschaft freier Träger der Jugendhilfe Leipzig – Ein Überblick über die Klausel. Wer, Was, Wann, Wie, Wo, Warum…? Aktionsbündnis Leipzig nimmt Platz – gibt zum Contra ein Warum. L-IZ / LVZ – Ein ausführlicher Überblick über die Leipziger Situation Was sagt dazu die…? SPD Jungen Union … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Franziska Gaube, Update

So, 15. Mai

Gestern, bei einem “Fairem Frühstück” unterzeichnete der Bürgermeister Andreas Müller die Unterlagen für die Bewerbung: Leipzig als “Fairtrade Stadt”. Damit ist ein weiterer Schritt in Richtung Titel getan, ab jetzt liegt es in den Händen der Kommision, ob Leipzig die Vorraussetzung für eine Fairtrade Stadt erfüllt. Zum Artikel: “Die Welt, Leipzig und der Versuch gerechten Handelns” „Fair Trade kommt hier jetzt langsam in Mode. Das hat in den vergangenen fünf Jahren schon erheblich zugenommen. Trotzdem haben wir viel Aufholbedarf gegenüber anderen europäischen Ländern, zum Beispiel Großbritannien, Schweiz oder die Niederlande“ sagt Martin Finke von Verein „Eine Welt e.V.“ “Wir haben der Stadt dann vorgeschlagen, sich für den Titel „Fairtrade Town“ zu bewerben. Leipzig bewirbt sich als Fairtrade Stadt … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Zu: Lasse Bumsen

Zu: Lasse Bumsen

Was ist los in Dänemark? Dieser Tage kündigte die Regierung an, bald wieder Grenzkontrollen durchzuführen. Dabei gehört Dänemark zum Schengen-Raum, der für Reisefreiheit ohne Kontrollen steht. Zum Glück ist Jan Kröger im zweiten Leben Politiker der rechtspopulistischen Dänischen Volkspartei, die sich entscheidend für die Kontrollen ausgesprochen hat. Er beantwortet die wichtigsten Fragen. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Gemein(t), Jan Kröger, Kolumne der Woche