nochweiter » Archive

20 Stunden für den kreativen Aufschwung

20 Stunden für den kreativen Aufschwung

Wo Creative Cities darauf steht, sind Gdansk, Genua, Ljubljana, Pécs und Leipzig drin. Worum genau es bei diesem EU-Projekt geht, was genau in Leipzig gerade passiert und worauf sich kreative Köpfe freuen dürfen, erzählt Carolin Demus im Interview. Sie hat seit fast drei Monaten die so genannte Kontaktstelle inne, die zentraler Bestandteil des Programms ist. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Claudia Laßlop, Gespräche, Ute König

Donnerstag, 31. März

Die Touri-Flut war 2010 in Leipzig auf einem neuen Hoch: zwei Millionen Übernachtungen zählte die Leipziger Tourismus- und Marketing GmbH. Jetzt könnten es noch mehr werden, denn wieder einmal empfiehlt ein englischsprachiges Medium die Stadt. Die britische Tageszeitung Guardian hat Leipzig auf Platz 1 seiner Reisetipps 2011. Wieder einmal steht die Baumwollspinnerei dabei im Vordergrund, als “setting for innovative arts”. Wollen wir hoffen, dass die Touristen auch die anderen schönen Orte Leipzigs kennenlernen. Zuerst gesehen hat es heldenstadt.de – vielen Dank für den Hinweis in der Morgenschau! Mehr über Tourismus in Leipzig findet ihr bei uns hier. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Update

Mittwoch, 30. März

Wir glaubten ja zu wissen, warum das Opossum Heidi aus dem Leipziger Zoo schielt: Sie ist zu dick. Jetzt ist die kleine zu Große auf Frühlingsdiät und hat schon ein halbes Kilo abgenommen. Damit kann nicht nur Heidi leichter schnaufen, auch das Marketing-Team des Zoos dürfte aufatmen. Zu dessen Glück schielt Heidi nämlich immer noch. Und das, so glauben die Ärzte, wird auch so bleiben. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Update

Di, 29. März

-Wolkenbilder- Es war einmal ein Hase Der saß bei uns im Grase. Er fraß das Gras und eh er sich’s versah, war auch der Adler da. Der Hase rannte um sein Leben, sonst hätte er den Löffel abgegeben. Der Adler aber, der die angstvoll Augen sah, beschloss: Von nun an werd ich vegetarisch leben, auf das mir der Segen, gewiss ist. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

So, 27. März

Polizeiticker Gestern, in der Nacht vom 26. auf den 27. März ist die Stunde zwischen zwei und drei verschwunden. Ihr Fehlen wurde bemerkt, als sie zur ihrer Verabredung mit dem Morgengrauen nicht erschien. Es gibt noch keine Hinweiße auf den Tathergang oder den Täter. Am Ort, an dem die Stunde das letzte Mal gesehen wurde, fand man einen kleinen Zettel: “Zurück: 30.10.2011″ Die Polizei kann sich darauf dennoch nichts reimen. Die Regierung hat die ganze Bevölkerung zur Mithilfe aufgerufen. “Wir müssen versuchen so zu tun, als gäbe es diese Stunde noch. Lasst uns unsere Uhren umstellen und hoffen, dass wir sie wieder finden, die Stunde zwischen zwei und drei. Bis dahin müssen wir versuchen zum Alltag überzugehen.” sagte heute ein Regierungssprecher. Es wurde eine Krisensitzung in Brüssel anberaumt. Bis dahin ist die … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein, Update

Zu: Wahlsonntag

Am Sonntag sind die nächsten Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. In Baden-Württemberg war das bisher selten ein brisantes Ereignis: Noch nach jeder Wahl regierte die CDU. Fast 60 Jahre läuft das schon so. Und nun heißt es, ein Regierungswechsel sei möglich, eventuell sogar der erste Ministerpräsident der Grünen. Unser Kolumnist Jan Kröger über ein Land, von dem auch er selbst keine Ahnung hat. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Gemein(t), Jan Kröger, Kolumne der Woche

Fr, 25. März

Heute ist Internationaler Kekstag. Das Krümelmonster findet das gut, wir finden das gut, ihr findet das gut: 160g Mehl 2 TL Backpulver 75g brauner Zucker 50g Zucker 1 Ei (M) Sonnenblumenöl (ca. 4 EL) getrocknete Cranberrys weiße Schokolade Die ersten 5 Zutaten mixen. Soviel Sonneblumenöl hinzugeben, bis ein fester Teig entsteht. Nach eigenem Geschmack Cranberrys und weiße Schokolade hinzugeben. (Faustformel: Je mehr desto besser) In den Ofen, bei 200° Umluft, bis sie leicht bräunlich sind. Happy Kekstag! … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein, Update

Minerva zu den drei Palmen: Freimaurer

Weltverschwörung. Mysterien. Freimaurer. Ei, jetzt wird es spannend. Man hält sich ja bedeckt, als Freimaurer, deswegen weiß man’s nicht, aber die Leipziger Loge „Minerva zu den drei Palmen“ ist eine der größten in Europa. Manch einer wird empört die Luft anhalten. „Aber, Aber! Männerbund. Frauendiskriminierung. Elitengedöns. Geheimniskrämerei. Gemacht von Reichen um Reichen das reich sein zu erleichtern. “ Andere werden sagen: „Das Frauen nicht eintreten dürfen ist eben Tradition. Geheimniskrämerei? Dazu ist es doch ein Geheimbund! … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Glaubensgemeinschaften

Jesus Freaks

Nicht Jeeesus. Dschieses, englisch ausgesprochen. Passt auch besser zum Untertitel “Your local underground church”. Sie sind auch keine Sekte, versichern die Jesus Freaks, sondern junge Menschen, die behaupten, dass “trotz Kreuzzügen, Hexenverbrennungen, langweiligen Kirchen- gottesdiensten, Geld scheffelnden Fernsehpredigern und all dem pseudo-religiösen Getue, hinter der Sache mit Jesus etwas Wahres und sehr Phantastisches steckt”. Zur Zielgruppe passt auch die Gottesdienst-Zeit: Sonntag, 16.30 Uhr, man will ja ausschlafen. Die Veranstaltung an sich ist … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Glaubensgemeinschaften

Evangelisch-Lutherische Freikirche

Evangelisch, lutherisch und dann auch noch Freikirche? Ja, soviel Zeit muss sein, sagen die Mitglieder besagter Kirche, schließlich gibt es von ihnen nur etwa 1300 in Deutschland. Die Freikirche besteht aus deutschlandweit 16 Gemeinden. die meisten davon in Sachsen. Der Hauptunterschied zur evangelisch-lutherischen Kirche besteht darin, dass die Freikirche keine staatliche Kirche ist. Wer’s genau wissen will, liest bei Wikipedia weiter. Oder geht am Sonntag um 9.30 Uhr zum Gottesdienst. Den gibts übrigens sogar als … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Glaubensgemeinschaften

Internationale Gemeinschaft für Krishna Bewusstsein (ISKCON)

Senfgelbe, unkonventionelle Kleidung. Bis auf einem Zopf ist der Kopf kahl. Die Augen geschlossen. „Hare Krishna Hare Krishna…“ Schellen ringen, Trommeln wummern. „…Krishna Krishna Hare Hare…“ Befremdlich. Ein bisschen, so von außen. Geben wir ja zu. Was machen die da eigentlich? Warum laufen die so rum? Und wer zum Höllenhund ist eigentlich dieser Herr Krishna? Fragen, die den Rahmen komplett sprengen würden. Kurz: Diese Tradition ist schon sehr alt und kommt aus Indien. Ihr “Herr” … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Glaubensgemeinschaften

Evangelisch-methodistische Kirche

Es waren einmal ein paar Studenten in England, heute ist es eine weltweite Kirche: die Evangelisch-methodistische Kirche. Und es gibt sie auch in Leipzig: Predigtgottesdienst und Kindergottesdienst der Methodisten finden jeden Sonntag um 9.30 Uhr in der Kreuzkirche, Paul-Gruner-Straße 26 statt. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Glaubensgemeinschaften

Adventgemeinde

Dauervorfreude auf Weihnachten? Nein… Bei der Adventgemeinde handelt sich um eine protestantische Freikirche, deren Mitglieder an die Wiederkehr Jesus Christus glauben. Während die meisten Christen den ersten Wochentag, also den Sonntag feiern, feiern die Adventisten den siebten Tag der Woche, den Sabbat. Daher auch ihr offizieller Name: “Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten”. Gottesdienste feiert die Adventgemeinde Leipzig jeden Samstag um 9.30 Uhr sowie jeden dritten Samstag um 19.30 Uhr im Adventhaus in der Karl-Heine-Straße 8. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Glaubensgemeinschaften

Karl-Heine-Straße

“Der Tischor is aber nisch escht!” Der nicht. Die Schuhe schon. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Schuhe

Mi, 23. März

An die Absperrbänder und Baustellenschilder zwischen Moritzbastei und Universitätsgebäude hatte man sich ja irgendwann gewöhnt. Für manche Gewandhausbesucher gehörte das baustellenartige Rot-Weiß vor dem Konzert schon genauso zum Abend wie das Gläschen Sekt in der Pause. Umso schlimmer traf es diese Kulturfreunde, als es Mitte März unmöglich wurde, über besagtes Stück der gepflasterten Fußgängerzone zu flanieren. Vollsperrung zwecks Sanierung der Moritzbastei und Anheben des Pflasters. Bleibt also nur, sich einen Bagger zu kapern, sich in die Schaufel und 30 Meter später wieder ausladen zu lassen, Boden unter den Füßen finden, Fein- und Grobstaub vom Konzertgewand bürsten, fertsch. Ach so, wem diese Lösung zu einfach ist, der kann natürlich auch hintenrum gehen. Durch den kleinen Park, das mit den Bäumen und dem Grün… na, ihr wisst schon. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Update

Jippie, wir kriegen eine Markthalle. Aber was genau heißt das?

Jippie, wir kriegen eine Markthalle. Aber was genau heißt das?

Was für eine Allianz: Der Kreuzer, eine gewerkschaftlich gestützte Arbeitsloseninitiative, die lokale BILD-Ausgabe, die Stadtverwaltung, ein geschätztes und gutbesuchtes Architektur-Forum – sie alle sind für eine neue Markthalle, schon seit Jahren. Auch den “versorg dich selbst”-Ideologen werden bei diesem Thema regelmässig die Knie weich. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dirk Stascheit, Gemein(t)

Di, 22. März

Letzte Woche noch wurde geklatscht, im Ryanair-Flugzeug. Auf der Landebahn in Altenburg. War ziemlich wackelig und die Bremsung sehr scharf. Wind, Regen, nasse Landebahn. Erst die gute Nachricht: Wir sind alle sicher angekommen. Guter Pilot, hat sich den Applaus verdient. Nun die Schlechte: Am Samstag fliegt das letzte Ryanair-Flugzeug von Altenburg gen Welt. Ab dann gibt es keine Linienflüge mehr vom sympathischen Kleinflughafen auf dem Acker. Bewegt vielleicht nicht die große Welt, aber die kleine von 50 entlassenen Mitarbeitern und auch jene Gemüter, die doch so gern günstig nach z.B. London möchten. Ab Leipzig/Halle startet man hier aber ab ungefähr 110 Euro, wo man doch mit Ryanair von Altenburg für aufsummiert ca. 50 Euro fliegen konnte. Nun müssen wir eben erst nach Berlin. Wer mehr dazu wissen möchte: http://bit.ly/el80XR … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Mo, 21. März

Frühling von Rainer Maria Rilke Die Vögel jubeln – lichtgeweckt, die blauen Weiten füllt der Schall aus; im Kaiserpark das alte Ballhaus ist ganz von Blüten überdeckt. Die Sonne schreibt sich hoffnungsvoll ins junge Gras mit großen Lettern. Nur dorten unter welken Lettern, seufzt traurig noch der Steinapoll. Da naht ein Lüftchen, fegt im Tanz hinweg das gelbe Blattgeranke und legt um seine Stirn, die blanke, den blauen Syringenkranz. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Allgemein, Update

So, 20. März

Sonntag. Nachdem man lange geschlafen hat und lange gefrühstückt hat. Was soll man bloß mit diesem Tag anfangen? Die Sonne scheint so schön. Man könnte eine Fahrradtour machen. Blöd, dass 500.000 Leipziger und weitere 20.000 Messebesucher auch auf diese Idee gekommen sind. Buchmesse? Sonntag? Wenn man auf ermüdenden Ellenbogeneinsatz steht… Wieder ins Bett gehen? Bei dem Wetter? Frühjahrsputz? Bah… Wir haben da was für euch: “All my Friends are Superheros” von Andrew Kaufmann. Es geht um einen normalen Menschen, der nur Superhelden zum Freund hat. Er wäre gerne ein Superheld. Die Superhelden aber, die bewundern ihn, sie können sich gar nicht vorstellen, wie man ohne Superkraft den Alltag meistern kann. The Perfectionist ist seine Frau. Seit der Hochzeit ist er, durch einen Zwischenfall mit The Hypno, für sie unsichtbar. Am … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Update

Samstag, 19. März

Das Leipziger Forum Thomanum hat am Samstag eine Spende in Höhe von 20.000 Euro erhalten. Geldgeber ist die Johann-Sebastian-Bach-Stiftung aus St. Gallen in der Schweiz, die damit die musikalische Ausbildung an der Grundschule des Forum Thomanum unterstützen möchte. Das Forum Thomanum wurde 2010 gegründet und gehört zur Thomasschule und dem Thomanerchor. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Dorothea Hecht, Update