nochweiter » Archive

„Gehen Sie nicht mit jedem ins Bett!“

Was für eine Frau! Friederike Rubart lebte zwei Leben: Zuerst das der braven Gattin in Hannover. Dann zog sie nach Leipzig und wurde zum Künstlervamp. Heute weiß sie, wie Männer ticken und warum 50-Jährige einfach die besseren Genießer sind. Und bringt sogar unsere Fotografin zum Erröten. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: 20. Ausgabe, 30.07.2010, Dirk Stascheit, Gespräche, Jonathan Fasel

Das Leben als Hindernislauf

Toni Wuttke leidet an einer sehr seltenen, unheilbaren Krankheit. Seine Mutter arbeitet für Spendensammlungen, um die notwendige Forschung zu finanzieren. Beide gehen einen schweren Weg. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: 20. Ausgabe, 30.07.2010, Geschichten

Stadtgespräch: Was wichtig war und wird

Von Johannes Kiehl Sumpfiges Gelände Beim Umgang mit dem so genannten „Sachsensumpf“ hat die Staatsregierung 2007 und 2008 ein „Drehbuch der Scheinaufklärung zur Vertuschung“ abgearbeitet, sagt Johannes Lichdi, innenpolitischer Sprecher der Bündnisgrünen im Landtag und Mitglied eines neuen Untersuchungsausschusses, der sich mit mafiösen Strukturen im Freistaat beschäftigt. Lichdi sieht schon jetzt als erwiesen an, dass bei den Ermittlungen zum Leipziger Kinderbordell „Jasmin“ Zeugenaussagen nicht protokolliert und Täter nicht ermittelt oder „überschaubar“ bestraft worden seien – und er fragt sich, warum die „unglaublich großzügige“ Förderung eines Immobiliengeschäfts, des Ankaufs eines Hauses in der Leipziger Riemannstraße, von der Staatsregierung „vehement verteidigt“ wird, obwohl der Landesrechnungshof sie jüngst bemängelt hat. Zwei Journalisten, die erstmals für „Spiegel“ und „Zeit Online“ einen Zusammenhang zwischen beiden Themenkomplexen beschrieben hatten, stehen seit 28. Juli in Dresden vor Gericht: Sie … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: 20. Ausgabe, 30.07.2010, Johannes Kiehl

Zu: Gebildet

Das deutsche Bildungssystem ist eine schwierige Sache: Unterschiede von Bundesland zu Bundesland und wer es verändern will, der stößt auf heftigen Widerstand. Das musste am letzten Sonntag die Regierung in Hamburg feststellen, als ein Volksentscheid ihre Schulreform stoppte. Nur ein Kapitel im ewigen Hin und Her des deutschen Bildungssystems – und welches System wirklich dahinter steckt, das erklärt unser Kolumnist Jan Kröger. … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Jan Kröger, Kolumne der Woche

Breuninger

Ein zartes Lindgrün ziert die Fliesen, Blumen stehen neben dem Waschbecken und der sanfte Geruch nach geschmackvollem Raumduft schwebt über allem – so exklusiv kriegt man es nur im Oberliga-Kaufhaus. Aber Vorsicht, es ist nichts für Notfälle: Das schönste Shopping-Örtchen Leipzigs liegt im zweiten Stock und ein wenig versteckt hinter der Krawattenabteilung. Markt 12 … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Örtchen

Sport Scheck

Wenn‘s wirklich ganz schnell gehen muss: Treppe runterrasen und direkt durch die Tür fallen. Nach der Erleichterung noch mal ein nostalgischer Blick auf das rote Herzchen an der Tür und ein sehnsüchtiges Bewundern des Fototapeten-Gebirges an der Wand. Grimmaische Straße 8 . … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Örtchen

Neues Rathaus

Der etwas andere Behördengang führt durch zwei schwere Türen, dann mit zielstrebigem Schritt durch die Empfangshalle. Leicht links halten und schon kann es losgehen. Besondere Merkmale: ein in die Wand eingelassenes Steinwaschbecken sowie die Möglichkeit, dem Oberbürgermeister über den Weg zu laufen. Martin-Luther-Ring 4, Haupteingang … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Örtchen

Hauptbahnhof

Lohnt sich das Bezahlklo mit Chlorgeruch wirklich oder tut es auch die Regionalbahn nach Weißenfels? Was immer gerade hält, hat auf jeden Fall die nötige Ausstattung. Besonders zu empfehlen sind natürlich ICEs. Und keine Sorge: Das mit dem Auf-die-Gleise-Plumpsen ist nur noch Mythos. Willy-Brandt-Platz 7 … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Örtchen

Campus-Bibliothek

Der Geheimtipp für alle, die immer Studenten um sich haben oder selber welche sind. Nur mit Ausweis begehbar, dafür 24 Stunden geöffnet und (meistens) recht sauber. Beim Geschäft verrichten nicht zu lange auf die kleinteiligen, knallroten Fliesen gucken. Nach ein paar Bier könnten sie anfangen zu tanzen. Universitätsstraße 3, Nachteingang hinterm Uni-Riesen … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Örtchen

Moritzbastei

Ja, die Stufen sind steil, aber es lohnt sich. Lange Öffnungszeiten, große Papierrollen und die beeindruckende Anzahl von Schüsseln hinter Plastiktüren machen ewiges Anstehen praktisch unmöglich. Bei später Stunde nur was für Menschen mit dehnbarer Auffassung von Sauberkeit. Universitätsstraße 9 … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Örtchen

Brakers Go

Brakers Go

Milchspeiseeis ist lecker, aber nicht jedermanns oder Allergikers Geschmack. Also gibt es hier Soja-Eis, ohne Ei und in verschiedenen Varianten. Zwischen November und Ende März gibt es hier kein Eis, sondern Hot Dogs, Waffeln und Glühwein. Bornaische Straße 42, eisdielebrakersgo.blogspot.com … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Eisläden

Schminkversuch Teil 2

Veröffentlicht unter: Gemein(t), Mändy

Eis Pfeifer

Eis Pfeifer

Macht dem Namen „Eisdiele“ mit seinem nostalgischen Ambiente und lebendiger Blümchentischdeko alle Ehre und hält schon seit 1953 Zungen kühl. Nostalgie pur zum Schlecken und Schlürfen und Plastiklöffel mit Namen drauf. Kochstraße 20, Ecke Alfred-Kästner-Straße … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Eisläden

Bioeisladen

Bioeisladen

Ein Eisladen mit ganz lieben Menschen und Eis ganz ohne böse Stoffe. Und was für Eis: Schafjogurt-Vanille-Mango, Ziegenfrischkäse-Rosmarin, Feta, … klingt abgefahren, ist aber superlecker. Für Experimentiermuffel gibt es auch Schokolade und Vanille. Könneritzstrasse 21, bioeisladen.de … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Eisläden

Softeisladen

Softeisladen

Für die Unentschlossenen – Softeis, Softeis und nichts als Softeis. Eugen Hendrich präpariert täglich die Standards Schoko und Vanille, zusätzlich aber auch wechselnde Geschmacksrichtungen wie Kokos oder Pistazie. Schoko ist ein Traum. Waldstraße 38 … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Eisläden

Silbersee

Weit draußen, aber ein wahrer Schatz am Silbersee: Für Kids gibt’s viel zum Klettern und außen rum genügend Platz für Fußball, Badminton, Volleyball und Co. Gelegen inmitten des weitläufi gen Lößniger Parks. Nähe Hans-Marchwitza-Straße … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Spielplätze

Arndtstraße

Termin im Amtsgericht und keinen Babysitter zur Hand? Einfach Kinder abladen auf dem gegenüber liegenden Spielplatz! Dort warten zwei funktionierende Schaukeln und eine Tischtennisplatte auf die Kleinen. Ecke Bernhard-Göring-/Arndtstraße … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Spielplätze

Treff Sellerhausen

Wer von den älteren Kids die üblichen Klettertürme satt hat, findet am Jugendclub drei „Hinkelsteine“ zum Erklimmen. Für rasante Tischtennismatches steht eine Platte bereit. Püchauer Straße 4 … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Spielplätze

Rabet

Ein Spielplatz für die gesamte Familie mit Schiffswrack für kleine Piraten, Skaterpark und Bolzplatz für ältere Kinder und Picknickwiese für die Eltern. Und falls was fehlt: Ein Aldi und die Feinkostmeile Eisenbahnstraße sind gleich um die Ecke. Zwischen Rabet und Konradstraße … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Spielplätze

Rosental

Der Wind streicht durch die Bäume, Vögel zwitschern das Lied vom Urwald. Es knackt im Unterholz – da! Ein weißer Elefant! Es ist ein Lieber, er nimmt mich ein Stück mit. Plötzlich bricht ein riesiger Urwaldvogel durch die Kronen der Bäume. Nicht weit von uns galoppiert ein seltsames Pferd, mit spitzen Zähnen. Es muss bremsen, damit es nicht über die riesige Schildkröte fällt, die gemütlich Farn nascht. Ich rutsche am Rüssel des Elefanten hinab. „Bis … noch weiter lesen »

Veröffentlicht unter: Spielplätze